Saga of Ryzom - Online-Rollenspiel kostenlos testen

Spiel-Client im Download günstiger als im Laden - allerdings auch ohne Freimonat

Um mehr Spieler für das Online-Rollenspiel The Saga of Ryzom gewinnen zu können, bietet der französische Entwickler Nevrax nun eine 14-tägige Testphase an. Mehr Nutzer sind für Ryzom auch bitter nötig, denn zumindest auf dem Server für deutschsprachige Spieler fühlte man sich Ende Oktober/Anfang November 2004 noch recht einsam.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die seit dem 8. November 2004 kostenlos angebotene 14-tägige Testphase erfordert den Download einer rund 1,2 GByte großen Installationsdatei und die Anmeldung für den Testzugang, die eine Kreditkarte voraussetzt. Wenn man sich vor Ablauf des Testzeitraums wieder abmeldet, werden keine Kosten fällig. Danach werden für den Spiel-Client einmalig knapp 26,- Euro - statt 50,- Euro für die Spielepackung inkl. Freimonat - und anschließend die üblichen 12,90 Euro pro Monat fällig. Bei dreimonatiger, halbjährlicher und ganzjähriger Bezahlung im Voraus können die Abokosten um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Ein Freimonat scheint in den 25,- Euro nicht enthalten zu sein.

Mehr zum Windows-basierten Online-Rollenspiel Ryzom findet sich im Testbericht von Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. KI: Gesichtserkennung verhindert Anträge auf Arbeitslosengeld
    KI
    Gesichtserkennung verhindert Anträge auf Arbeitslosengeld

    Um Betrug beim Arbeitslosengeld vorzubeugen, setzen US-Staaten auf eine Gesichtserkennung. Das führt zu zahlreichen Problemen.

Astrid 08. Apr 2006

Hallo, stimmt doch alles garnicht.Wir hatten eine Woche kostenlos und danach spielt mein...

??? 11. Nov 2004

du brauchst keine kreditkarte, atm ist praktischer. zwar keine credit und eigentlich nur...

webtk (Zandy) 10. Nov 2004

Für Das Game The Sage of Ryzom brauchst in Deutschland keine KK. Für deutschland wird...

Phil o'Soph 10. Nov 2004

Darüber kann man diskkutieren. Ich als ehemaliger Bankkaufmann denke eher an die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /