Abo
  • Services:

Saga of Ryzom - Online-Rollenspiel kostenlos testen

Spiel-Client im Download günstiger als im Laden - allerdings auch ohne Freimonat

Um mehr Spieler für das Online-Rollenspiel The Saga of Ryzom gewinnen zu können, bietet der französische Entwickler Nevrax nun eine 14-tägige Testphase an. Mehr Nutzer sind für Ryzom auch bitter nötig, denn zumindest auf dem Server für deutschsprachige Spieler fühlte man sich Ende Oktober/Anfang November 2004 noch recht einsam.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die seit dem 8. November 2004 kostenlos angebotene 14-tägige Testphase erfordert den Download einer rund 1,2 GByte großen Installationsdatei und die Anmeldung für den Testzugang, die eine Kreditkarte voraussetzt. Wenn man sich vor Ablauf des Testzeitraums wieder abmeldet, werden keine Kosten fällig. Danach werden für den Spiel-Client einmalig knapp 26,- Euro - statt 50,- Euro für die Spielepackung inkl. Freimonat - und anschließend die üblichen 12,90 Euro pro Monat fällig. Bei dreimonatiger, halbjährlicher und ganzjähriger Bezahlung im Voraus können die Abokosten um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. Ein Freimonat scheint in den 25,- Euro nicht enthalten zu sein.

Mehr zum Windows-basierten Online-Rollenspiel Ryzom findet sich im Testbericht von Golem.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 2,99€
  4. 13,49€

Astrid 08. Apr 2006

Hallo, stimmt doch alles garnicht.Wir hatten eine Woche kostenlos und danach spielt mein...

??? 11. Nov 2004

du brauchst keine kreditkarte, atm ist praktischer. zwar keine credit und eigentlich nur...

webtk (Zandy) 10. Nov 2004

Für Das Game The Sage of Ryzom brauchst in Deutschland keine KK. Für deutschland wird...

Phil o'Soph 10. Nov 2004

Darüber kann man diskkutieren. Ich als ehemaliger Bankkaufmann denke eher an die...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /