Wurm nutzt offenes Sicherheitsloch im Internet Explorer

IFRAME-Sicherheitsloch schleust Wurm-Code automatisch ein

Das Anfang September 2004 entdeckte IFRAME-Sicherheitsloch im Internet Explorer wird mittlerweile bereits von zwei Ablegern des MyDoom-Wurms ausgenutzt, um darüber andere Systeme zu infizieren. Auf einem anfälligen System muss ein Opfer nur zum Öffnen eines Links gebracht werden, was den Wurm dann über den Internet Explorer in das System schleust.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neu aufgetauchten Würmer MyDoom mit der Zählung AH und AI machen sich die Sicherheitslücke im Internet Explorer zu Nutze, indem Opfer dazu gebracht werden sollen, die Links zu öffnen, die in der vom Wurm versendeten E-Mail enthalten sind. Wird die entsprechende Webseite dann im Internet Explorer geöffnet, verursacht das Sicherheitsloch bei der Verarbeitung von IFRAME-HTML-Tags einen Buffer Overflow, was dem Angreifer das Einschleusen von Programmcode und deren Ausführung gestattet. Auf diese Weise gelangt der Wurm-Code von MyDoom AH oder AI auf den Rechner des Opfers.

Stellenmarkt
  1. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Hat der Wurm ein System infiziert, trägt sich der Schädling so in die Registry ein, dass er bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen wird. Außerdem durchforstet MyDoom den Rechner nach E-Mail-Adressen und versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an diese, um sich so auf andere Systeme zu verbreiten. Der englischsprachige E-Mail-Text besteht aus wechselndem Inhalt und auch die Betreffzeilen werden aus verschiedenen Vorlagen zusammengestellt. Als weitere Schadroutine öffnet der Wurm den TCP-Port 1639, worüber ein Angreifer sich Zugang zu dem befallenen System verschaffen kann.

Von dem Sicherheitsloch sind mindestens alle Windows-Systeme mit dem Internet Explorer 6.0 betroffen. Nur mit dem Service Pack 2 für Windows XP ist man davor gefeit, dass der Wurm-Code automatisch auf das System gelangt. Einen Patch für den Internet Explorer gibt es bislang von Microsoft nicht und es wird auch in den nächsten Wochen wohl kein Patch erscheinen. Denn für den anstehenden Patch-Day für den Monat November 2004 ist kein Patch für den Internet Explorer geplant. So bleibt als einzige Abhilfe neben der Installation vom Service Pack 2 für Windows XP nur, einen anderen Browser zu verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

tittisee 17. Jan 2005

Hallo ! es geht hier jetzt zwar nicht um nen wurm aber um ein online ollenspiel das...

wolf 19. Nov 2004

@Herbert v.Gross: also da hat ja einer reichlich viel freizeit ;-)

der andere 15. Nov 2004

Es redet Amok.... Hab ich irgendwas verpasst, oder liegt's nur an mir das ich beim besten...

c.b. 11. Nov 2004

Wechselt zu *Ferrero*. Dort könnte man doch in jedes siebte i-Ei ein Ei (Wurm) einbauen...

Michael - alt 10. Nov 2004

Du könntest ein guter Sicherheitsspezialist werden (meine ich ohne Spott). So ist es...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /