Abo
  • Services:

Intel stellt Stromsparversion des Itanium 2 vor

Neue Itanium-2-Prozessoren versprechen bis zu 35 Prozent mehr Leistung

Intel hat den Stromverbrauch seines Itanium 2 gesenkt und bietet nun eine neue Version des 64-Bit-Prozessors für Multi- und Dual-Prozessor-Server an. Zugleich soll der neue Chip aber auch mehr Leistung bieten, Intel spricht von 15 bis 35 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Itanium-2-Prozessor-MP läuft mit 1,60 GHz und verfügt über 9 MByte Level-3-Cache sowie einen 400 MHz Front Side Bus (FSB). Zudem gibt es aber auch eine Version mit 1,60 GHz und nur 6 MByte L3-Cache sowie eine Variante mit 1,50 GHz und 4 MByte L3-Cache.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Die Version SP für Dualprozessor-Server ist mit 1,60 GHz, 3 MByte integriertem L3 Cache und 400 oder 533 MHz FSB erhältlich. Zudem bietet Intel eine Low-Voltage-Version (LV) mit 1,3 GHz und 3 MByte L3-Cache an, die nur 62 Watt verbrauchen soll.

Die Rechenleistung der Chips will Intel bei Datenbanktransaktionen um 15 Prozent und bei generellen Integer- und Floatingpoint-Operationen um bis zu 35 Prozent gesteigert haben.

Der neue Itanium 2 mit 1,6 GHz, 9 MByte Cache und 400 MHz FSB kostet für OEMs bei Abnahme von 1.000 Stück 4.226,- US-Dollar, mit 6 MByte Cache 1.980,- US-Dollar und mit 4 MByte 910,- US-Dollar. Der Itanium 2 mit 1,6 GHz, 3 MByte Cache und 533 MHz FSB kostet 1.172,- US-Dollar, mit 400 MHz FSB 851,- US-Dollar und in der Low-Voltage-Variante mit 1,3 GHz, 3 MByte Cache und 400 MHz FSB 530,- US-Dollar.

Diverse Hersteller bieten ab sofort Systeme mit dem neuen Itanium-2-Prozessor an, darunter Bull, Dell, Fujitsu, Fujitsu Siemens, HP, Hitachi, IBM, NEC, Maxdata, Samsung, SGI und Unisys.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
MacOS Mojave im Test
Mehr als nur dunkel

Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
Ein Test von Andreas Donath

  1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
  2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
  3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    •  /