Abo
  • Services:

Deutlich mehr DSL-Kunden für T-Online

Konzernumsatz legt um 10,3 Prozent zu

Rund 291.000 neue DSL-Kunden begrüßte T-Online im dritten Quartal 2004 und sieht sich mit diesem Wachstum von 11 Prozent gegenüber dem Vorquartal weiter auf einem guten Weg im Breitbandgeschäft. In den ersten neun Monaten konnte T-Online etwa 753.000 neue DSL-Kunden gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Konzernumsatz legte in den ersten neun Monaten auf insgesamt 1,47 Milliarden Euro zu, eine Steigerung um 10,3 Prozent. EBITDA, operatives Ergebnis und auch das Konzernergebnis konnten ebenfalls im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Das Konzern-EBITDA verbesserte sich in den ersten neun Monaten auf 382,8 Millionen Euro von zuvor 234,6 Millionen Euro ohne wesentliche Einmaleffekte.

Das operative Ergebnis für den Konzern steigerte sich auf 311,9 Millionen Euro von 181,6 Millionen Euro im Vorjahresberichtszeitraum 2003. Das Konzernergebnis liegt bei 254,2 Millionen Euro, nachdem es im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch bei minus 102,3 Millionen Euro gelegen hatte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 2,99€

T3rrabug 09. Nov 2004

1-2Mbit würden mir auch reichen, aber S-DSL... Schonmal das video von der Party letzte...

esel 09. Nov 2004

Nein, der DSL-Anschluss kommt im Normalfall von der T-Com.

somebody 09. Nov 2004

nur ein paar anmerkungen dazu: - mit dem neuen Angebot von Arcor kommen wir echt in gute...

Intornät 09. Nov 2004

jaja wir freuen uns, dass wir alle DSL haben und dass die Telekom so viele Kunden...

Schaller &amp... 09. Nov 2004

Fehler. Hier hat es 7 Wochen gedauert. Zwischendurch gab es Post über den aktuellen...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /