• IT-Karriere:
  • Services:

BVDW zertifiziert Agenturen für Suchmaschinen-Marketing

Marktführer Espotting, Google und Overture begrüßen Entscheidung

Suchmaschinen-Marketing hat sich zu einem zunehmend wichtigen Marketinginstrument entwickelt. Um Auftraggebern eine Entscheidungshilfe bei der Auswahl der richtigen Suchmaschinen-Marketing-Agentur zu bieten und gleichzeitig zweifelhafte Anbieter zurückzudrängen, vergibt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. künftig ein Zertifikat für seriöse Suchmaschinen-Marketing-Agenturen (SEM).

Artikel veröffentlicht am ,

Das Zertifikat wird nach Angaben des BVDW von den führenden Suchmaschinen-Vermarktern Espotting, Google und Overture befürwortet. Es soll den Kunden einerseits eine Orientierungshilfe bieten, andererseits soll durch die Zertifizierung die Qualität der Zusammenarbeit aller Beteiligten weiter optimiert werden.

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Bremen
  2. ESG Mobility GmbH, München

Das Zertifikat hat zum Ziel, seriös arbeitende SEM-Agenturen von den vielen nicht nach den Anforderungen der Suchmaschinen und ihrer Vermarkter arbeitenden Agenturen zu unterscheiden. "Mit diesem Whitelisting-Verfahren können wir die schwarzen Schafe im Bereich Suchmaschinen-Marketing indirekt kennzeichnen. Daher sollten sich alle professionell agierenden SEM-Agenturen rasch um das Zertifikat bemühen", fordert Isabell Wagner (Geschäftsführerin, Overture Services GmbH) alle Marktteilnehmer zum schnellen Handeln auf.

Im Gegenzug sichern die großen Suchmaschinen-Vermarkter allen zertifizierten Agenturen eine schnelle Abwicklung und - je nach Umfang der Zusammenarbeit - die Definition eines eigenen Ansprechpartners zu. "Die enge Zusammenarbeit beinhaltet auch regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter zertifizierter Agenturen durch die Suchmaschinen-Vermarkter", zählt Wolfhart Fröhlich (Country Manager, Espotting Media GmbH) einen weiteren Vorteil auf.

Die Kunden der BVDW-zertifizierten SEM-Agenturen sollen sich darauf verlassen können, dass die Agentur qualifizierte Mitarbeiter mit der Betreuung ihrer Kampagne beauftragt, die mit den unterschiedlichen Kriterien der Suchmaschinen vertraut und in der Nutzung der Buchungssysteme geschult sind. "Die Kunden erhalten auch eine transparente Abrechnung und können sich darauf verlassen, den in der Suchmaschine angezeigten Preis zu zahlen", so Christian Vollmert (Geschäftsführer, luna-park GmbH), Leiter der Projektgruppe Suchmaschinen-Marketing.

Grundlage für die Zertifizierung der SEM-Agenturen ist ein Kriterienkatalog, den die Mitglieder der Projektgruppe über mehrere Monate erarbeitet haben. Das Zertifikat soll jeweils für ein Kalenderjahr an SEM-Agenturen vergeben werden, nachdem diese sich einer Prüfung durch die Mitglieder der Projektgruppe Suchmaschinen-Marketing im BVDW unterzogen haben. Jeweils zu Beginn eines Kalenderjahres sollen die Zertifikatsinhaber automatisch einer Nachprüfung unterzogen werden. "Damit sichern wir auch die langfristige Einhaltung der Kriterien und schließen einen Missbrauch aus", so Harald R. Fortmann (Geschäftsführer, 24/7 Real Media Deutschland GmbH), ebenfalls Projektgruppenleiter, der zudem auf die Ahndung von Regelverstößen verweist. "Bei dem Verdacht eines Regelverstoßes erfolgt die Prüfung durch einen unabhängigen Experten. Im Extremfall wird das Zertifikat aberkannt und es erfolgt ein Ausschluss aus der Projektgruppe."

"Die Projektgruppe ist sich sicher, durch diesen Schritt mehr Transparenz in das Marktsegment des Suchmaschinen-Marketings zu bringen und gleichzeitig den Missbrauch und das Spamming von Suchmaschinen deutlich einzudämmen", bringt Heide Dombrowski (BVDW e.V.) die Vorteile des aktuellen Vorstoßes auf den Punkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

sm_tester 26. Jun 2006

Bereits in der Überschrift liegt der Widerspruch. Seriös und Suchmaschinen-Marketing...

Balu 09. Nov 2004

Was soll der Spaß den kosten? Das ist doch das interessante, wenn der Verband es ehrlich...

Phil o'Soph 09. Nov 2004

Doch, habe ich. Dagegen wende ich auch nichts ein. Dagegen wendet, glaube ich, niemand...

Lou 09. Nov 2004

Si tacuisses, philosophicus mansisses!

Alexander 09. Nov 2004

Phil, Du hast den Unterschied zwischen E-Mail Marketing und Spam, bzw. zwischen...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /