Microsoft zahlt 536 Millionen US-Dollar an Novell

Novell kündigt Kartellklage gegen Microsoft wegen WordPerfect an

Microsoft hat sich im Kartellrechtsstreit um NetWare mit Novell geeinigt und sich zu einer Zahlung von 536 Millionen US-Dollar an Novell verpflichtet. Zugleich kündigte Novell aber eine neue Kartellklage gegen Microsoft an, da Microsoft nach Ansicht von Novell dessen WordPerfect-Geschäft geschadet habe.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Novell und Microsoft den Streit um NetWare außergerichtlich beilegen konnten, will Novell wegen WordPerfect nun vor Gericht ziehen. Man werde noch in dieser Woche eine Klage auf Schadensersatz in unbekannter Höhe einreichen, so Novell. Microsoft habe Novells Applikationsgeschäft mit WordPerfect Mitte der 90er-Jahre geschadet.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
Detailsuche

Während Microsoft sich zur Zahlung von 536 Millionen US-Dollar verpflichtet hat und auch alle Gegenklagen gegen Novell zurückziehen will, wird Novell sich im Gegenzug auch aus dem Kartellverfahren gegen Microsoft in Europa verabschieden.

Auch mit der Computer & Communications Industry Association (CCIA) konnte Microsoft eine Einigung im Kartellrechtsstreit erzielen. Die CCIA wird sich ebenfalls aus dem Verfahren in Europa zurückziehen, Microsoft im Gegensatz der CCIA rechtliche Aufwendungen ersetzen. Zudem tritt Microsoft der CCIA bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ozzy 13. Nov 2004

Genau so ist es...

Ozzy 13. Nov 2004

Tja - so ist das Business. Microsoft rettet Apple. Microsoft rette SUN. Microsoft rettet...

blabla 10. Nov 2004

kein text :)

Einsiedler 09. Nov 2004

Ganz genau. Die Vielzahl der Linux_ist_besser_als_Windows User vergessen ganz das Billy...

o.O 08. Nov 2004

"Ich will auch Geld von MS *fg* Oder ich muss sie verklagen, die Sicherheitsupdate CD von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Roku Streambar: Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
    Roku Streambar
    Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro

    Roku kommt nach Deutschland und bringt parallel zu externen Streaminggeräten auch eine Soundbar, um den Klang des Fernsehers aufzuwerten.

  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks: Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
    Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks
    Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro

    Die Fire-TV-Sticks von Amazon bekommen Konkurrenz. Roku kommt nach langer Wartezeit mit seinen Streaming-Geräten nach Deutschland.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /