Abo
  • Services:

GeForce Go 6800 - neuer High-End-Grafikchip fürs Notebook

Erste Notebooks mit dem neuen Chip sollen noch 2004 kommen

Zumindest im 3D Mark und unter Doom 3 will Nvidia mit seinem neuen Notebook-Grafikchip GeForce Go 6800 seinen ärgsten Konkurrenten ATI auf die Plätze verweisen. Der PCI-Express-Notebook-Grafikchip GeForce Go 6800 bringt erstmals Shader 3.0 und Nvidias verbesserte Video-Beschleunigung aufs Notebook.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich zum noch für AGP 8X gedachten Vorgänger GeForce FX Go 5700 (Shader Model 2) unterstützt der GeForce Go 6800 die effizienteren Shader-3.0-Grafikeffekte, die allerdings bisher nur vom 3D Mark 2005 und von Far Cry ab dem kürzlich erschienenen Patch 1.3 unterstützt werden. Wie für einen Chip der GeForce-6-Klasse üblich, wird auch die bisher nur für Doom 3 relevante Schattenberechnung UltraShadow II geboten, Gleiches gilt für High-Dynamic-Range-Lichteffekte.

Inhalt:
  1. GeForce Go 6800 - neuer High-End-Grafikchip fürs Notebook
  2. GeForce Go 6800 - neuer High-End-Grafikchip fürs Notebook

Im Bereich Videobeschleunigung soll der GeForce Go 6800 hochauflösendes Video in den Formaten MPEG-2 und WMV9 dekodieren und dabei die CPU entlasten. Allerdings lässt die Einführung der dazu nötigen Treiber und Software wohl noch etwas länger auf sich warten.

Notebook-Hersteller können den GeForce Go 6800 entweder mit DDR1-Speicher und je 300 MHz Chip- und Speichertakt oder mit DDR2-Speicher und 450 MHz Chip- bzw. 600 MHz Speichertakt verbauen. Die schnellere Variante ist laut Nvidia eher für Notebooks gedacht, bei denen eher auf Desktop-PC-nahe Leistung und weniger auf Stromsparen Wert gelegt wird. Bei beiden Varianten wird Nvidias Stromspartechnik PowerMizer in der Version 5.0 verwendet, während der Vorgänger GeForceFX Go 5700 noch auf PowerMizer 4.0 setzt.

In puncto Leistung soll der GeForce Go 6800 auf dem 3D Mark 03 je nach Taktung in einem Leistungsbereich von etwa 7.600 bis 11.000 Punkten liegen. Die ersten, gegen Weihnachten erscheinenden Notebooks sollen es auf etwas unter 8.000 Punkte bringen und damit laut Nvidia 2.000 Punkte über dem auf ATIs X800-Architektur basierenden Mobility Radeon 9800 liegen. Im 3DMark 2005 ist der Abstand weniger deutlich, hier soll der GeForce Go 6800 etwas über 2.700 Punkte und ATIs Konkurrenzchip rund 2.300 Punkte erzielen. Dabei kamen im Nvidia-Vergleich jeweils Notebooks mit Pentium-4-Prozessoren mit 3,2 bzw. 3,4 GHz zum Einsatz - nicht gerade die üblichste, stromsparendste und günstigste Notebook-Ausstattung.

GeForce Go 6800 - neuer High-End-Grafikchip fürs Notebook 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 23,99€
  3. (-72%) 5,55€
  4. 49,97€ (Bestpreis!)

hannesno 26. Nov 2005

Wo bekomme ich grafikkarten für Notebooks her?

MK 10. Nov 2004

Full ACK! Auf dem PDA (in den neuen VGA PPCs von Dell) ist PowerVR (oder wie auch immer...

Dvorak 10. Nov 2004

Na klar ist es eine Ausnahme, genauso wie Ati oder nVidia eine Ausnahme im Notebook sind...

drmaniac 10. Nov 2004

NT :)

drmaniac 09. Nov 2004

http://www.heise.de/newsticker/meldung/53061


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /