Abo
  • Services:

Desktop-Linux von Novell

Novell macht Suns Java Desktop System Konkurrenz

Mit dem Novell Linux Desktop 9 liefert Novell jetzt eine spezielle Linux-Distribution für Unternehmens-Desktops aus. Basierend auf Suse Linux liefert Novell ein Paket aus Betriebssystem, Applikationen, Support, Training und Beratung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Novell Linux Desktop soll vor allem in Call-Centern oder im Schalter-Bereich zum Einsatz kommen. Dazu liefert Novell ein umfangreiches Paket. Darin enthalten ist eine spezielle, von Novell/Ximian angepasste Version von OpenOffice.org, Mozilla Firefox als Browser und Evolution als Groupware-Client, der E-Mail, Kalender und Aufgaben in einer Applikation zusammenfasst.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

In Kombination mit ZENworks bietet Novell zudem eine Management-Lösung an, die die Verwaltung großer Zahlen von Desktops erlaubt.

Der Novell Linux Desktop 9 soll ab 12. November zum Preis von 50,- US-Dollar pro System einschließlich Updates für ein Jahr über Novell-Partner zu haben sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ark 09. Nov 2004

Nun ja, setzt das Unternehmen A bereits Server ein, die mit Suse enterprise Linux...

jawoll 08. Nov 2004

Interessant, wusste ich nicht! Danke

Bluesm@n 08. Nov 2004

Das is genau der Grund wieso es die LSB gibt.

jawoll 08. Nov 2004

Ich finde diese Vielfalt an Desktop-Versionen erschwert einem doch die Arbeit: jede...

MaX 08. Nov 2004

Für Unternehmen ist ehr die integration mit iFolders und ZEN-Works interessant.


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /