Abo
  • Services:

Half-Life 2 SDK - Vorabversion verfügbar

Vollständige Version des Source SDK folgt nach Half-Life-2-Verfügbarkeit

Valve Software hat kurz vor der für Mitte November 2004 geplanten Veröffentlichung des Shooters Half-Life 2 eine erste Version des zugehörigen Source Software Development Kit (SDK) zum Download bereitgestellt. Mittels des Source 2 SDK können Kreative eigene, nicht kommerzielle Mods und Total Conversions für Half-Life 2 und Counter Strike: Source entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch stellt Valve allerdings nur eine Vorabversion des Source SDK über seinen Download-Dienst Steam zur Verfügung. Damit soll es aber schon möglich sein, eigene, auf der für Half-Life 2 genutzten "Source Engine" basierende Mods zu entwickeln, wofür der Hammer Editor 4.0, ein Source Model Viewer, Kompilierungswerkzeuge, ein Softimage|XSI-Exporter und eine Dokumentation enthalten sind. Mehr Infos zum Source SDK finden sich unter www.valve-erc.com/srcsdk/. Die vollständige Version des Source SDK soll kurz nach der Veröffentlichung von Half-Life 2 ebenfalls über Steam zur Verfügung gestellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,43€
  3. 4,99€
  4. 8,99€

psycho_matic 21. Nov 2004

ähm, ja, das mit dem steam sch*** ist zum kotzen.... ich will doch nur ein spiel...

Diete 16. Nov 2004

Ich verstehe das alles nicht mehr. Ich bin ein Erwachsener Mann, der gelegendlich gerne...

Daktari UAC 08. Nov 2004

Die Hardwarebranche wäre ganz schön darbend, ohne Highend-Games, unbenommen. Und dies...

whatever 08. Nov 2004

Bedenk mal lieber das ohne diese State of the Art Games die IT Branche heute nicht das...

d43M0n 08. Nov 2004

Die SDKs für Mods und TCs sind doch die einzig interessanten Dinge an diesen Engines...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /