Update auf MacOS X 10.3.6 erschienen

Auch Sammel-Updates für MacOS X 10.3 erhältlich

Apple bietet ein Update auf MacOS X 10.3.6 für alle Systeme mit MacOS X 10.3 und neuer an, das verschiedene Probleme beheben und das Betriebssystem insgesamt stabiler machen soll. Der Patch umfasst zudem alle bislang einzeln erhältlichen Sicherheits-Updates. Das Update-Paket steht in einer Version für die Desktop-Version und in einer Server-Ausführung bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Desktop-Variante von MacOS X 10.3.6 umfasst aktualisierte Versionen vom DVD Player, der Software Digital Bilder, des Safari-Browsers und vom Taschenrechner. Zudem liegen dem Update überarbeitete Grafikkartentreiber für ATI- und Nvidia-Chips sowie verbesserte OpenGL-Treiber bei. Auch die Kompatibilität mit FireWire- und USB-Geräten wurde nach Herstellerangaben weiter verbessert und der Umgang mit Netzwerklaufwerken optimiert.

Stellenmarkt
  1. Software Developer Embedded Microcontroller (m/w/d)
    BEDIA Motorentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    SAGA IT-Services GmbH, Hamburg
Detailsuche

Die Server-Ausführung von MacOS X 10.3.6 konzentriert sich gleichfalls auf verbesserte Netzwerklaufwerksfunktionen, versteht sich nun besser mit Active Directory und liefert eine bessere Kompatibilität mit Windows-Clients. Zudem beschert das Update eine zuverlässigere SMTP-Autorisierung beim Einsatz von CRAM-MD5 und bringt verbesserte Funktionen rund um Fibre Channel. Schließlich enthalten beide Updates bislang einzeln erschienene Sicherheits-Updates.

Apple bietet das Update auf MacOS X 10.3.6 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download für die Client- und Server-Variante unter anderem in deutscher Sprache an. Zudem stehen Sammel-Updates für die Client- und Server-Version bereit, um Systeme ab MacOS X 10.3 auf den aktuellen Stand zu bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dong 08. Nov 2004

öhm, also meine 10.3.x hat definitiv den Classic-Mode

Cassiel 08. Nov 2004

Also die aktuellen Seeds von 10.4 sind laut einigen Entwicklern langsamer als das...

thornz 08. Nov 2004

hmmm... updates hängen von der hardware ab..(prozessorleistung,...) wenn es die...

Christoph 08. Nov 2004

Ich habe hier einige MACs die noch auf OS 9 laufen. Soll ich auf 10.3.6 updaten oder auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Straftatbestand: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Straftatbestand
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. Spyware-Vorwurf: Google entfernt Fairemail aus dem Play Store
    Spyware-Vorwurf
    Google entfernt Fairemail aus dem Play Store

    Google hat die App Fairemail aus dem Play Store entfernt, weil sie angeblich Spyware sei. Der Entwickler beendet das Open-Source-Projekt.

  3. Spotify for Work: Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken
    Spotify for Work
    Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken

    Für Unternehmen bietet Spotify die Möglichkeit, die gesamte Belegschaft mit einem kostenlosen Spotify-Premium-Abo zu versorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /