Abo
  • Services:
Anzeige

freenet freut sich über steigende Gewinne

Umsatz legt um 39 Prozent auf 345,12 Millionen Euro zu

Die Gewinne der freenet.de AG wachsen weiter, wenn auch etwas langsamer. Konnte das Unternehmen in den ersten neun Monaten 2004 das EBITDA um 108 Prozent auf 102,91 Millionen Euro steigern, so liegt der EBITDA-Zuwachs im dritten Quartal 2004 im Vorjahresvergleich bei 52 Prozent, gegenüber dem zweiten Quartal bei zwei Prozent.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich in den ersten neun Monaten um über 160 Prozent und liegt bei 75,69 Millionen Euro. Nach Abzug von Steuern stieg der Konzerngewinn auf 46,09 Millionen Euro - ein Plus von 112 Prozent. Das EBT für das dritte Quartal legte im Vergleich mit dem dritten Quartal 2003 um 114 Prozent auf 23,02 Millionen Euro zu.

Anzeige

"Die Zahlen zeigen, dass wir dem steigenden Wettbewerbsdruck mehr als gewachsen sind. Nachdem das zweite Quartal 2004 voll im Plan, das dritte Quartal jetzt sogar leicht über unseren Planungen liegt, erhöhen wir unsere Vorsteuergewinnprognose für das laufende Jahr von 90 Millionen auf 93 bis 95 Millionen Euro", kommentiert Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der freenet.de AG, die Quartalszahlen.

Freenet erwirtschaftete in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres mit allen Segmenten einen Gesamtumsatz von 345,12 Millionen Euro - ein Zuwachs von 39 Prozent gegenüber den ersten neun Monaten 2003 mit 248,86 Millionen Euro. Auf Quartalsbasis erzielte freenet einen Gesamtumsatz von 116,02 Millionen Euro, ein Plus von sechs Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2004.

Alle Kerngeschäftsfelder haben dabei gegenüber dem Vorquartal zugelegt: das Segment Internetzugang von 64,36 Millionen Euro auf 68,56 Millionen Euro, Sprachtelefonie von 35,94 Millionen Euro auf 38,0 Millionen Euro sowie das Portalgeschäft von 8,09 Millionen Euro auf 8,25 Millionen Euro.


eye home zur Startseite
Daktari UAC 16. Nov 2004

Die Abzocke, die von "Freenet" betrieben wird ist internationaler Güte. Da hast du recht.

weblixx 09. Nov 2004

das muss man aber nicht verstehen, oder??

audiolli 09. Nov 2004

Freenet Betrüger. Die schicken mit immer Einwahl-Rechnungen obwohl ich gar kein Modem...

Sora 08. Nov 2004

Tja, der still vor sich hin lachende Dritte im Streit zwischen Rechteinhabern und...

RTD 08. Nov 2004

...logisch...wollen wir mal nicht die Abzocke durch falsche Rechnungen und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 289€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  2. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  3. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  4. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  5. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  6. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  7. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  8. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  9. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  10. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Das Festplattendienstprogramm ist eh Müll

    Bachsau | 15:17

  2. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    WalterWhite | 15:13

  3. Re: Fake News

    Ankerwerfer | 15:07

  4. gibt's genauso von den Briten

    Thaodan | 15:06

  5. 300 ¤ bei einem 60.000 ¤ Auto

    DF | 14:55


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel