Spieletest: Tony Hawks Underground 2 - Zerstörerische Action

Screenshot #3
Screenshot #3
Wie schon im ersten Underground-Spiel wird auch hier öfter mal das Brett verlassen, stattdessen kann an Leitern auf Häuserdächer geklettert oder in diversen abgefahrenen Fahrzeugen Platz genommen werden - unter anderem zum Beispiel in einem Rollstuhl. Allerdings vermiest einem die hakelige Steuerung hier ziemlich die Stimmung, wenn die Bedienung auch im Gegensatz zum letzten Teil zumindest stellenweise verbessert wurde.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  2. Referent Technik / Schwerpunkt OSS (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Optisch hat sich wieder einmal nicht viel getan - Tony Hawk sieht weiter gut, aber nicht überragend aus. Dafür wartet der Soundtrack wie gewohnt mit neuen großartigen Punk- und Rocksounds auf.

Fazit:
Nein, wirklich etwas auszusetzen gibt es an Tony Hawk's Underground 2 nicht - technisch ist das Spiel erstklassig, die Skate Action bleibt spielerisch unerreicht. Allerdings ist es recht offensichtlich, dass den Entwicklern nicht wirklich viel Neues eingefallen ist - die Team-Zerstörung ist zwar witzig, aber ändert das eigentliche Gameplay nur minimal. Besitzer des Vorgängers müssen diesen Titel also nicht um jeden Preis besitzen; Neueinsteiger hingegen können bedenkenlos zugreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Tony Hawks Underground 2 - Zerstörerische Action
  1.  
  2. 1
  3. 2


Cotzbrocken 09. Mai 2005

punki3 stinkt und hat Gicht

punki3 07. Feb 2005

Ich fande Thug 1 ja besser als Thug 2!!! Ausserdem finde ich eh da ich alle Tony Hawks...

CRAY 08. Nov 2004

Is eben ein Konsolenspiel, was will man da schon erwarten... :) (und, ja ich weiß es gibt...

Ace 08. Nov 2004

Also mit dem Fazit von Golem bin ich nciht zufrieden. Ich besitze den Vorgänger fürn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartphone-App
Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
Artikel
  1. Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
    Akkutechnik
    Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

    Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Neue Fabriken: Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos
    Neue Fabriken
    Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos

    Ford will eine neue Fabrik für Elektroautos und drei Akkufabriken mit seinem Partner SK Innovation in den USA bauen.

  3. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /