Abo
  • IT-Karriere:

AVerMedias neuer Notebook-TV-Tuner auch mit FM-Radio

"TV CardBus Plus" als Ergänzung zur TV CardBus ohne Radio-Empfang

AVerMedia bietet seine TV-Tuner-Steckkarte für Notebooks, die TV CardBus, nun auch in einer Variante mit integriertem FM-Radio-Tuner an. Unter dem Namen TV CardBus Plus soll sie im Laufe des November 2004 ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die PC-Card macht das Notebook in Verbindung mit Antenne oder Kabelanschluss zum Analog-Fernsehempfänger sowie zum Radio. Die mitgelieferte Windows-Software erlaubt es dem Notebook als Videorekorder zu dienen, eine ebenfalls beigepackte Infrarot-Fernbedienung erleichtert die Bedienung. Der in der TV CardBus Plus steckende PAL-TV/FM-Radio-Tuner stammt von Alps und soll den Notebook-Akku nur gering belasten.

TV CardBus Plus
TV CardBus Plus
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg

Die Software bietet Sendersuchlauf, Teletext, Videorekorder mit Timeshift-Funktion, eine Kindersperre für bestimmte Fernsehkanäle, eine 16-Programm-Vorschau, einen Aufnahmeplaner sowie die Erstellung von individuellen Sendergruppen. Aufgenommen wird ins MPEG-1-, MPEG-2- oder MPEG-4-Format. Standbilder lassen sich im BMP-, JPG-, TIF- oder PCX-Format mit bis zu 1.600 x 1.200 Bildpunkten aufnehmen.

Die Steckkarte verfügt über einen 75-Ohm-Eingang zum Anschluss der Fernsehantenne, Composite- und S-Video-Eingang für den Anschluss eines herkömmlichen Videorekorders sowie über RF-Radio-Antenneneingang.

Die TV CardBus Plus mit FM-Radio kostet rund 100,- Euro und soll noch im November 2004 zu haben sein. Der "kleine Bruder" ohne Radio ist seit einiger Zeit für rund 80,- Euro erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)

Forensiker 08. Nov 2004

diverse Foren die sich mit dem Aldi Notebook, bzw dessen TV Karte beschäftigen, sind...

Marcel 08. Nov 2004

Danke an niemand! sowat hab ich auch gesucht, gibts sowas vieleicht auch noch als USB...

Sieger 08. Nov 2004

Moin! Im Artikel stand, die reine TV-Karte ist schon auf dem Markt. Hat jemand...

niemand 07. Nov 2004

Da hast du was du suchst... http://www.anubisline.com/german/articlec.asp?id=50500&catid=002

Hasso 06. Nov 2004

2 Fragen: 1. Im letzten Aldi-Notebook war eine PCMCIA-Karte mit der man (wenn ich's...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /