Abo
  • Services:

E-Plus nimmt Mode-Handy Nokia 7280 ins Programm

Tri-Band-Handy Nokia 7280 mit Bluetooth, Digitalkamera und EDGE-Unterstützung

E-Plus nimmt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft das Mode-Handy 7280 von Nokia ins Sortiment und will damit vor allem modebewusste Kunden ansprechen. Das Nokia 7280 gehört zu einer Reihe von vor kurzem neu vorgestellten Mobiltelefonen, die weniger auf technische Raffinessen, sondern vielmehr auf ein attraktives Äußere getrimmt wurden. Nokia verfolgt damit einen ähnlichen Ansatz wie seinerzeit Siemens mit der Xelibri-Reihe, welche allerdings bereits wieder eingestellt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 7280
Nokia 7280
Besonders auffällig beim Nokia 7280 ist der Verzicht auf eine normale Handy-Klaviatur, um ein möglichst schlankes Gerät anbieten zu können. Nach Auffassung der finnischen Designer genügen wenige Knöpfe zur Steuerung des Geräts, wobei eine Sprachsteuerung helfend zur Seite steht und so für eine komfortable Bedienung sorgen soll.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Nokia 7280
Nokia 7280
Eingehende Anrufe nimmt man durch leichtes Aufschieben des Gehäuses entgegen, was dann auch gleich die integrierte Linse der eingebauten VGA-Digitalkamera freilegt. Das 115 x 32 x 19 mm messende Handy besitzt ein Display mit maximal 65.536 Farben bei einer Auflösung von 104 x 208 Pixeln. Zudem unterstützt das Tri-Band-Gerät für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz neben GPRS auch EDGE und Bluetooth. Zu den weiteren Funktionen gehören ein UKW-Radio, ein Browser gemäß WAP 2.0, MMS, polyphone Klingeltöne und eine Infrarot-Schnittstelle.

Nokia 7280
Nokia 7280
Das 84 Gramm leichte Handy bietet mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von lediglich 3 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus rund 10 Tage durch, was ebenfalls nicht gerade üppig für ein modernes Mobiltelefon ist. Für ein knappes Jahr hatte Siemens mit der Xelibri-Reihe versucht, Mobiltelefone vornehmlich als Mode-Artikel zu vermarkten, was allerdings von bescheidenem Erfolg gekrönt war, denn im Mai 2004 wurde die Xelibri-Reihe wieder eingestellt. Nun bleibt abzuwarten, ob Nokia mit einem ähnlichen Konzept mehr Erfolg beschieden ist.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft will E-Plus das Nokia 7280 voraussichtlich Anfang Dezember 2004 in den Handel bringen und bietet das Handy bei Abschluss eines E-Plus-Mobilfunkvertrags zum Preis von 399,90 Euro an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Night Woman 22. Nov 2004

das handy will ich haben!!! nur finde ich es eine frechheit mit einem vertrag noch 400...

radar 08. Nov 2004

Na ja das dies ein Handy sein soll mauß Nokia noch dazu schreiben, sieht eher aus wie ein...

Haschkeks 08. Nov 2004

Ich hab hier ne Agfamatic 6008, die läuft nach dem selben Prinzip.Nur ohne Telefon ;)

RTD 07. Nov 2004

sehr gut....Trash-Wasauchimmer-Produzent Nr.1.... ;-))

park 07. Nov 2004

wunderschönes design und ein konsequenter schritt auf die tastatur zu verzichten. die...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /