Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft informiert vorab über Sicherheits-Patches

Vorabinformation soll bessere Planbarkeit bringen

Microsoft will sicherheitsinteressierten Kunden nun bereits vor dem monatlichen Patch-Day über neu erscheinende Sicherheits-Patches informieren. So sollen jeden Donnerstag vor einem Patch-Day Vorabinfos dazu veröffentlicht werden, welche Produkte mit einem Patch bedacht werden und wie gefährlich die dadurch geschlossenen Sicherheitslücken sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will am Patch-Day für den November 2004 damit beginnen, entsprechende Informationen zu den geplanten Security Bulletins vorab bereitzustellen. Während man die Informationen zunächst nur auf der Sicherheits-Technet-Seite bei Microsoft finden wird, soll man sich ab Dezember 2004 auch für einen Newsletter anmelden können, um dann bequemer per E-Mail über die bevorstehenden Sicherheits-Updates informiert zu werden. Damit will Microsoft besonders Administratoren die Planung und Durchführung von Software-Aktualisierungen erleichtern.

Die Patch-Day-Vorabinformationen werden erstmals am morgigen Donnerstag, den 4. November 2004, veröffentlicht, da am 9. November 2004 der Patch-Day für den laufenden Monat bei Microsoft ansteht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€

Hans Schmucker 05. Nov 2004

Also, bevor es jetzt auf mich Vorwürfe herniederrasseln will ich eins sagen: Ich bin...

c.b. 05. Nov 2004

< So sollen jeden Freitag vor einem Patch-Day Vorabinfos dazu veröffentlicht werden...

Rumpelstilzchen 05. Nov 2004

Bei jeder Nachricht Microsoft betreffend, müssen hier immer ein paar vermeintliche Linux...

Michael - alt 05. Nov 2004

Sag mal, was ist eigentlich Dein Problem? Schreib und druck doch Deine Texte mit dem...

o.O 05. Nov 2004

da braucht man nicht auf microsoft zu warten, sondern liest die verschiedensten bugtraq...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /