• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft informiert vorab über Sicherheits-Patches

Vorabinformation soll bessere Planbarkeit bringen

Microsoft will sicherheitsinteressierten Kunden nun bereits vor dem monatlichen Patch-Day über neu erscheinende Sicherheits-Patches informieren. So sollen jeden Donnerstag vor einem Patch-Day Vorabinfos dazu veröffentlicht werden, welche Produkte mit einem Patch bedacht werden und wie gefährlich die dadurch geschlossenen Sicherheitslücken sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft will am Patch-Day für den November 2004 damit beginnen, entsprechende Informationen zu den geplanten Security Bulletins vorab bereitzustellen. Während man die Informationen zunächst nur auf der Sicherheits-Technet-Seite bei Microsoft finden wird, soll man sich ab Dezember 2004 auch für einen Newsletter anmelden können, um dann bequemer per E-Mail über die bevorstehenden Sicherheits-Updates informiert zu werden. Damit will Microsoft besonders Administratoren die Planung und Durchführung von Software-Aktualisierungen erleichtern.

Die Patch-Day-Vorabinformationen werden erstmals am morgigen Donnerstag, den 4. November 2004, veröffentlicht, da am 9. November 2004 der Patch-Day für den laufenden Monat bei Microsoft ansteht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. 16,99€ (PS4), 34,84€ (Xbox One), 49,99€ (Steam-Code)
  3. (-70%) 2,99€
  4. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

Hans Schmucker 05. Nov 2004

Also, bevor es jetzt auf mich Vorwürfe herniederrasseln will ich eins sagen: Ich bin...

c.b. 05. Nov 2004

< So sollen jeden Freitag vor einem Patch-Day Vorabinfos dazu veröffentlicht werden...

Rumpelstilzchen 05. Nov 2004

Bei jeder Nachricht Microsoft betreffend, müssen hier immer ein paar vermeintliche Linux...

Michael - alt 05. Nov 2004

Sag mal, was ist eigentlich Dein Problem? Schreib und druck doch Deine Texte mit dem...

o.O 05. Nov 2004

da braucht man nicht auf microsoft zu warten, sondern liest die verschiedensten bugtraq...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

    •  /