• IT-Karriere:
  • Services:

Eco-Verband legt 5-Punkte-Programm für VoIP vor

Mehr Wettbewerb und Entkopplung von DSL und Telefonanschluss gefordert

Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V., hat unter dem Namen "VoIP-Agenda" ein 5-Punkte-Programm zur Regulierung der Internettelefonie vorgelegt. Es soll gewährleisten, dass sich das Telefonieren über das Internet in Deutschland durchsetzt und sukzessive das herkömmliche Telefonnetz ersetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der VoIP-Agenda will der eco-Verband dafür sorgen, dass der Internettelefonie die im Internet üblichen Freiräume zugestanden und so über die klassischen Telefongesellschaften hinaus mehr Anbietern Zugang zum Markt ermöglicht wird.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Niedersachsen
  2. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg

So ist nach Ansicht des eco VoIP ein Internetdatendienst wie auch E-Mail oder das WorldWideWeb. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Regulierungsmaßnahmen für VoIP sollten daher in ihrem Umfang nicht über diejenigen für andere gängige Internetdienste hinausgehen, auch wenn sich im Detail Unterschiede ergeben. Die Regulierungsmaßnahmen aus der althergebrachten Telefonwelt würden von völlig anderen technischen sowie wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Voraussetzungen ausgehen und seien daher keineswegs auf den VoIP übertragbar, auch nicht in geänderter Form.

Auch dürften einzelne technische Fragestellungen nicht zur generellen Anwendung der alten Regulierungsvorschriften führen. Dazu gehöre auch der Übergang zwischen dem herkömmlichen Telefonnetz und der Internettelefonie, die Nutzung bestehender und die Einführung neuer Rufnummern für das Telefonieren im Internet sowie die Einrichtung eines Internet-Notrufes bei mobilen VoIP-Diensten, also der Internettelefonie über ein Smartphone oder einen PDA mit Internetanschluss.

Allerdings soll der Regulierer eingreifen, um die Voraussetzung für VoIP-Anbieter zu verbessern. Dabei ist dem eco vor allem die Dominanz der Deutschen Telekom bei DSL-Anschlüssen ein Dorn im Auge, gebe es doch derzeit beim Breitbandzugang, eine Voraussetzung für VoIP, keine Alternative zu DSL. Der Regulierer soll daher die Zwangskopplung von DSL und Telefonanschluss schnellstmöglich beenden, schließlich soll VoIP ja den normalen Telefonanschluss ersetzen.

"Die Telefongesellschaften wollen verständlicherweise ihr bisheriges Milliardengeschäft schützen und VoIP wie einen technischen Fortschritt zu den alten Rahmenbedingungen einführen, ähnlich dem Übergang vom analogen Telefonnetz zu ISDN. Voice-over-IP erlaubt jedoch ein völlig neues Geschäftsmodell mit viel mehr und vor allem neuen Marktteilnehmern. Nur wenn es gelingt, für diesen Wettbewerb die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, wird die Internettelefonie zum herkömmlichen Telefonieren einen ähnlichen Preisabstand gewinnen wie die elektronische Post zur althergebrachten Post, das heißt, für Firmen und Verbraucher mindestens um den Faktor 1000 preisgünstiger werden", fasst Harald A. Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Internetwirtschaft, die Forderungen und Ziele des eco in Bezug auf VoIP zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149 (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. LG 65SM82007LA NanoCell für 681,38€, Acer Chromebook 15 für 359,21€, DELL S...
  3. (u. a. Transport Fever 2 für 23,99€, Milanoir für 4,50€, Anno 1602 History Edition für 9...
  4. 50€-Gutschein für 44€

Enzo 10. Mär 2005

Und wer soll dann die Pensionen finanzieren?

VoiP Rulez 05. Nov 2004

Als die CD rauskam sagten alle "Das setzt sich nie durch, Vinyl und Kasette nutz ich...

Wakü-Nutzer 04. Nov 2004

ich finde deinen beleidigenden ton irrational sexy und würde gerne nachfahren mit Dir...

Francis 04. Nov 2004

z.B ich und noch ein paar Millionen anderer Bundesbürger, die mit einem Kinderspielzeug...

Marco Blankenburg 04. Nov 2004

Das wird ja auch endlich notwendig.... Wer braucht den heute noch? Als junger Mensch...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Apple Silicon: Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik
Apple Silicon
Eigene Mac-GPU statt AMD- oder Nvidia-Grafik

Geforce und Radeon fliegen raus - zumindest in Macs mit Apple Silicon statt Intel x86.

  1. ARM-Plattform Apple Silicon soll Thunderbolt unterstützen
  2. Developer Transition Kit Apples A12Z trotz Emulation flotter als Snapdragon 8cx

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
    Zukunft in Serien
    Realistischer, als uns lieb sein kann

    Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
    Von Peter Osteried

    1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
    2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
    3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

      •  /