Abo
  • Services:

Sharp: DVD-, VHS-Rekorder und Festplatten-Player in einem

Multifunktionsgerät mit drei Tunern

Sharp hat in Japan mit dem DV-HR35 ein Gerät vorgestellt, das in einem Gehäuse sowohl einen DVD-Rekorder, einen VHS-Videorekorder sowie einen Festplattenrekorder unterbringt.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharp DV-HR35
Sharp DV-HR35
Das Gerät besitzt drei analoge Tuner, so dass man die drei Gerätefunktionen unabhängig voneinander zum Aufnehmen dreier verschiedener Programme nutzen kann. Darüber hinaus ist es möglich, auf der Festplatte gespeicherte Sendungen später auf DVD (Plus- und Minus-Medien inklusive RW) zu archivieren oder auf VHS-Bändern zu speichern.

Stellenmarkt
  1. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Auf die 120-GByte-Festplatte passen bei bester Qualität ungefähr 30 Stunden und bei der schlechtesten Qualitätseinstellungen ungefähr 150 Stunden im MPEG-2-Format. Der Ton kann leider nur in Stereo aufgenommen werden. Es ist außerdem möglich, Material von VHS-Kassette auf DVD oder auf die Festplatte zu kopieren und dabei zu digitalisieren. Bei digitaler Aufzeichnung des Fernsehprogramms auf Festplatte ist zudem eine Zeitsprungfunktion nutzbar. Auch ein Kopieren von DVD auf Platte ist nach den Herstellerinformationen möglich, vermutlich aber nur, wenn die DVD nicht CSS-geschützt ist.

Außer zwei S-Video-Ein- und Ausgängen gibt es einen digitalen und einen analogen Tonausgang und drei Antenneneingänge für die Tuner des Gerätes.

Der Sharp DV-HR35 misst 430 x 377 x 100 mm und soll in Japan ab Mitte November 2004 auf den Markt kommen. Ein Preis wurde noch nicht festgelegt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 19,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Hajduk Alexander 22. Dez 2007

Bitte info,prospekt

Ron Sommer 05. Nov 2004

Mal abgesehen von der für mich uninteressanten Featureitis: Meine Güte, beim Anblick...

chili 04. Nov 2004

dann kauf ich mir doch lieber die Fujitsu Siemens ACTIVY 370, hat 2 Tuner ( entweder...

Angel 04. Nov 2004

Ausserdem muesste das meiner Meinung nach "...sowohl...als auch..." heissen und nicht...

[MoRE]Mephisto 04. Nov 2004

Als Analog-Kabelnutzer ist es FAST das ideale Produkt für mich, nur mir fählt noch die...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /