Iiyama - 17-Zoll-Display mit 10-ms-Reaktionszeit

LCD ProLite E435S soll ohne künstliche Hochtaktung der Reaktionszeit auskommen

Der japanische Displayspezialist iiyama bietet mit dem ProLite E435S jetzt ein 17-Zoll-TFT-Display an, das eine Reaktionszeit von 10 ms bieten soll. Dank des weiterentwickelten Panels soll die künstliche Hochtaktung der Reaktionszeit via Treiber entfallen, da die Reaktionszeit der LCs (Liquid Crystals) beschleunigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der schnellen Schaltzeit bietet das LCD eine Helligkeit von 350 cd/qm, der Kontrast soll bei 350:1 liegen. Dabei erreicht das Display eine physikalische Auflösung von 1,3 Megapixeln (1.280 x 1.024 Pixel) bei 75 Hz. Die maximalen Blickwinkel gibt iiyama mit 160 Grad (horizontal) und 120 Grad (vertikal) an.

ProLite E435S
ProLite E435S

Zwei 2,5-Watt-Lautsprecher sind im Gehäuse integriert, Anschluss findet der ProLite E435 via D-Sub oder DVI-D-Kabel. Der ProLite E435S von iiyama soll ab sofort für 449,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 01. Dez 2004

Solange bei der Angabe der Schaltzeiten, die ja aus Rise UND Fall bestehen, keine...

Anonymer Nutzer 01. Dez 2004

Och nöö, bitte jetzt nicht auch noch die ganze Treiberjagd-Geschichte für'n Monitor...

indu 04. Nov 2004

dem kann ich mich nur anschließen! bin von einem 21' CRT mit 110khz auf einen 19'er...

TheLightning 04. Nov 2004

Hmm.. sagen wirs mal so.. Die Angabe in Megapixel hat schon seine Berechtigung da...

:-) 04. Nov 2004

...um einen Bildschirm zu beschreiben braucht man die Höhe in cm, die Breite in cm und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urteil zu Schrems II
US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden

Der belgische Staatsrat hat ein wichtiges Urteil zum Datentransfer in die USA gefällt. Doch wann reicht die Verschlüsselung von Daten wirklich aus?
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

Urteil zu Schrems II: US-Datentransfer kann mit Verschlüsselung abgesichert werden
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer
    Stühle und Tische
    Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

    Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

  3. Mercedes-Benz-COO Schäfer: Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips
    Mercedes-Benz-COO Schäfer
    "Das Heil liegt nicht in 2- oder 7-nm-Chips"

    IAA 2021 Der Autokonzern Daimler will sich künftig sehr intensiv um die Herstellung und Lieferung von Chips kümmern - angefangen bei den Wafer-Produzenten.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /