Abo
  • Services:

Gefährdet 3D-Grafik-Patent die ganze Spieleindustrie?

Bericht: US-Anwaltskanzlei verklagt zwölf Publisher und droht Spieleentwicklern

Während des in Europa brodelnden Streits um die Einführung von Software-Patenten gibt es in den USA immer neue Meldungen um teils absurd klingende Patentstreitigkeiten. Nun hat es die Spieleindustrie erwischt, deren Hang zur 3D-Grafik nun eine US-Anwaltskanzlei dazu veranlasst hat, mit einem 3D-Grafik-Patent aus dem Jahre 1988 auf die Jagd nach Publishern und Entwicklern zu gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie GameDAILY BIZ in Erfahrung gebracht haben will, verklagt die texanische Kanzlei McKool Smith gerade zwölf große Publisher wegen angeblicher Verletzung des Patents "Method and Apparatus for Spherical Planning" (Patent-Nr 4,734,690). Auch kleineren Unternehmen soll bereits mit rechtlichen Konsequenzen gedroht werden. Neben Activision, Atari, Electronic Arts, Lucas Arts, Namco Hometek, Sega, Square Enix, Take-Two Interactive, Tecmo und THQ zählen auch Ubi Soft und Vivendi Universal Games zu den Beklagten im Rechtsstreit - acht davon sollen sich gemeinsam durch die Kanzlei Gibson, Dunn & Crutcher vertreten lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Osnabrück
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Das im März 1988 angemeldete Patent beschreibt eine spezifische Methode zur Darstellung von 3D-Bildern auf einem Monitor. GameDAILY BIZ zufolge sieht die Spielebranche die Klage mit Sorge, es könnte fast jedes bisher entwickelte 3D-Spiel betroffen sein. Aus Publisher-Kreisen seien wütende Stimmen zu hören, die Klage sei absurd, das Patent viel zu allgemein und die Klage ein Missbrauch des Rechtssystems. Zudem werden Vorwürfe geäußert, dass die Klage gegen die Großen vor allem dadurch finanziert werde, indem verschreckte kleinere Unternehmen zeitgleich zu Einigungen genötigt würden.

Noch ist es zwar zu früh zu sagen, wie hoch die Chancen von McKool Smith überhaupt sind, doch laut GameDAILY BIZ nehmen die betroffenen Publisher die Sache sehr ernst. Ungewöhnlich sei es, dass die klagende US-Anwaltskanzlei in ihrer Klageschrift keinerlei Summen genannt hat, offenbar um die eigene Erfolgsquote vor Gericht zu verbessern. Offizielle Statements zu dem für die ganze Spielebranche bedrohlichen Patentrechtsstreit seien aber derzeit nicht zu bekommen. Die deutschen Niederlassungen einiger der Publisher konnten gegenüber Golem.de noch nichts zu der Klage durch McKool Smith sagen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. für 147,99€ statt 259,94€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Daniel B. 21. Dez 2004

Was soll der scheiß? Ich will schon noch programmieren dürfen was ich will und nicht...

Plasma 05. Nov 2004

Nein nein halt, ich meine keine Vektorbildschirme, der Atari hatte sowas ganz bestimmt...

Zorniger 04. Nov 2004

...bleibt allein die Hoffnung bzw. das Warten auf das Ereignis, das bisher in der...

Zimond 04. Nov 2004

ich glaub nicht das das einen unterschied macht ob das nun pixel sind oder vectoren. Die...

Joe User 04. Nov 2004

Och Mädels, holt doch einfach Eure C64-Magazine aus dem Keller und lest Euch die...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /