Abo
  • Services:
Anzeige

ATI mit eigener SLI-Lösung?

Inquirer-Bericht über Dual-Grafikkarten-Technik aus Kanada

Eigentlich ist Nvidia mit SLI ein Nachzügler, denn die Idee, mehrere Grafikchips oder Grafikkarten im Verbund arbeiten zu lassen, ist nichts Neues. Nach dem großen Aufsehen, das Nvidia mit seiner auf zwei verbundenen PCI-Express-Grafikkarten basierenden SLI-Technik aber erregt hat, scheint nun auch Nvidias kanadischer Konkurrent ATI wieder Ambitionen in diese Richtung zu hegen.

Nvidias Kombination aus "Scalable Link Interface" (SLI), einem Grafikchip-Koordinierungsprotokoll und einem zum Patent angemeldeten Lastverteilungsalgorithmus, soll die als Pärchen arbeitenden Grafikkarten laut Nvidia etwa das 1,87fache der Leistung einer einzelnen Grafikkarte erzielen lassen. Billig ist die Angelegenheit allerdings nicht, immerhin müssen auch zwei GeForce-6-Grafikkarten vom gleichen Typ und Hersteller sowie ein spezielles, mit zwei PCI-Express-Grafiksteckplätzen ausgestattetes Mainboard gekauft werden.

Anzeige

Anders als beim 3dfx-SLI (Zeilen im Wechsel berechnet) oder bei ATIs 1999 erschienener Zwei-Chip-Grafikkarte "Rage Fury MAXX" (Einzelbilder im Wechsel) wird beim Nvidia-SLI die Berechnung in die obere und die untere Bildhälfte aufgeteilt, das Resultat schließlich von der Hauptgrafikkarte zu einem Bild verbunden und auf einem angeschlossenen Monitor dargestellt.

Wie der britische Inquirer nun gehört haben will, soll ATI darüber nachdenken, Nvidias SLI-Idee zu kopieren und ebenfalls zwei PCI-Express-Grafikkarten zu koppeln. Aus herstellernahen Kreisen will der Inquirer erfahren haben, dass sich ATIs Dual-Grafikkarten-Technik bereits in der Beta-Phase befindet und voraussichtlich im 2. Quartal 2005 marktreif sein wird. Die von ATI ebenfalls verfolgte alte Idee, wieder eine Grafikkarte mit zwei Grafikchips anzubieten, scheint sich den Gerüchten zufolge nicht durchgesetzt und ATI sich deshalb eher für eine an Nvidias SLI-Idee angelehnte Technik entschieden zu haben. Angeblich soll ATIs Technik ohne Mini-Platine zur Verbindung beider Grafikkarten auskommen.

Auf Nachfrage von Golem.de wollte ATI Deutschland keinen Kommentar zum Inquirer-Bericht abgeben. Aus ATI-nahen Kreisen war seitens Golem.de nur zu vernehmen, dass ATI in der Tat an einer eigenen Technik arbeiten soll. Bis zur Veröffentlichung hat Nvidia allerdings die Nase vorn, da Nvidias SLI für Leistungshungrige - die ersten SLI-fähigen PCI-Express-Boards kommen langsam auf den Markt - ab dem 4. Quartal 2004 einsatzbereit ist.


eye home zur Startseite
Toppi 04. Nov 2004

wenn SLI-GraKas nicht mehr zur Kür werden, sondern zur Pflicht :-P

Zocker30 04. Nov 2004

Hi Hans, momentan siehts aber noch nicht so aus... da kommst du mit zwei GF6600 gerade...

Hans 03. Nov 2004

Sollten die Mainboards mit zwei schnellen PCI-E Ports im Preis sinken so lohnt sich bald...

drmaniac 03. Nov 2004

wenn man in Zukunft einfach wenn man Bock hat irgendwelche 3D Karten beliebig mixen...

drmaniac 03. Nov 2004

nein, ich denke einfach auch du hast ein zu beschränktes denken und nicht wirklich den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. über serviceline PERSONAL-MANAGEMENT MÜNCHEN GMBH & CO. KG, München
  3. Consilia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Passau
  4. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Eschborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 15,29€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Langweilig

    Bautz | 23:04

  2. Re: Sehr spannend...

    DebugErr | 23:03

  3. i et o liegen direkt nebeneinander

    Oh je | 23:03

  4. Gäääähn

    Crunchy_Nuts | 23:02

  5. Re: Und das Beste: Moulineux selbst ist nicht mit...

    MemberBerries | 22:56


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel