Abo
  • Services:

DVD-Player mit Augen

Abspielsystem mit Sensoraugen reagiert auf Zuschauer

Friendlyway hat ein abgesichertes DVD-Abspielsystem entwickelt, das über Sensoraugen gesteuert wird. Das System erkennt so, ob Zuschauer vor dem System stehen bleiben und kann darauf reagieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf diese Weise lassen sich Medieninhalte allein durch die Anwesenheit von Zuschauern um- oder einschalten. Bildschirmschoneranwendungen können unterbrochen und verfügbare DVD-Filme automatisch gestartet werden.

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Die Lösung wurde für den Betrieb in öffentlich zugänglichen Bereichen entwickelt. Sie ist für Filmverleihgeschäfte, Kinos, Freizeitparks, aber auch Museen und Kunstgalerien gedacht.

Die Reaktionen des "DVD-Players mit Augen" werden von der friendlyway secure browser Software gesteuert. Der Browser registriert Signale, die über den Näherungssensor zurückgegeben werden und ruft in Abhängigkeit davon DVD-Inhalte auf. Der friendlyway secure browser sichert die Anwendung zudem gegen Manipulation durch den Nutzer ab. Der Auswurf der DVD, das Beenden der Anwendung sowie der Zugriff auf das Betriebssystem sind so nur dem Administrator möglich.

Die Software läuft auf jedem handelsüblichen PC in Kombination mit der friendlyway-secure-Browser-Software sowie den friendlyway-Sensoraugen. Software und Sensoraugen sollen ab sofort erhältlich sein, Preise nannte friendlyway nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

maZ 15. Nov 2004

Was ist daran eigentlich neu! Infrarot-Sensoren gibt's seit achtzig Jahren (oder so kommt...

Halsab Schneider 04. Nov 2004

Schon mal dran gedacht, dass ein produkt mehrfach nutzbar sein kann? Oder dass vorhandene...

daLuke 03. Nov 2004

muss ja keiner kaufen

Venkman 03. Nov 2004

Ich glaube, bei Heise vermissen sie dich bereits. Schon einmal auf die Idee gekommen...

Hotohori 03. Nov 2004

Naja, das System erkennt ja nur ob Jemand davor steht, nicht wer und soll auch nicht in...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /