Abo
  • Services:

108-Mbps-Access-Point von Netgear

Netgear DG834G verbindet WLAN, ADSL-Modem-Router und Switch

Mit seinem neuen ADSL-Gateway verbindet Netgear auf 17 x 11,5 cm einen 108-MBit/s-Access-Point, vier geswitchte 10/100-Ports, ein ADSL-Modem und die üblichen Firewall-Funktionen. Gedacht sein soll das Gerät für Heimnetzwerke und kleinere Unternehmen, die ohne großen Installationsaufwand online gehen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DG834GT bietet neben einer Firewall mit Stateful Packet Inspection (SPI) zum Schutz vor Denial-of-Service-(DoS-)Attacken auch eine WLAN-Verschlüsselung mittels WEP sowie dem sichereren WPA-PSK. Kompatibel ist das Gerät zu den Funkstandards IEEE 802.11b (11 Mbps) und IEEE 802.11g (54 Mbps) - höhere Geschwindigkeiten werden mit kompatiblen WLAN-Geräten erzielt. Die Antenne ist abnehm- und ausrichtbar. Ein Printserver ist nicht im DG834GT integriert.

Stellenmarkt
  1. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Netgear verspricht, dass auch wenig erfahrene Anwender den DG834GT dank selbsterklärendem Installationsassistenten problemlos in Betrieb nehmen können - inwiefern dies auch für die Einrichtung eines verschlüsselten WLANs gilt, gab der Hersteller nicht an. Das mehrsprachige Konfigurationsmenü soll es einfach machen, die Einstellungen per Browser zu verwalten.

Netgears DG834GT soll ab Dezember 2004 für rund 170,- Euro inklusive zwei Jahren Garantie erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Lumen 04. Nov 2004

Ich nehme es mal schlicht und ergreifend an. Bei DLink haste auch nen andern 108Mbit Chip...

Wowi 03. Nov 2004

Wow, wie veiel Terabyte haben Deine Filme, wenn Du einen Dauerstream vom 108 Mbps...

woele@ffm 03. Nov 2004

Ich bin auch überzeugter Netgeartäter. Ich hatte auch schon den einfachen DSL-Router...

Gerd 03. Nov 2004

wenn das streamen nur mit 108 MBps ginge hätten ja da sämtliche codecs versagt ... dazu...

BingoBongo 03. Nov 2004

Dafür tuts sogar schon 11mbit


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /