Abo
  • IT-Karriere:

RSA Security - DRM für Handy und PDA

Software setzt auf offene Standards

RSA Security stellt eine standardbasierte DRM-Lösung für mobile Endgeräte wie Handys vor. Dazu gehört auch die Software BSafe, die Gerätehersteller bei der Entwicklung von "vertrauenswürdigen" Produkten unterstützen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei werden insbesondere digitale Rechte für Inhalte verwaltet, die auf diese Geräte aufgespielt werden. Darüber hinaus erhalten Service Provider und Anbieter von Content-Management-Lösungen die Möglichkeit, Inhalte mit entsprechenden Zugangsrechten zu versehen, bevor diese dem Anwender zur Verfügung gestellt werden.

Stellenmarkt
  1. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Zudem kann die Lösung auch in Zertifikatsmanagement- sowie in Identity- und Access-Management-Software integriert werden. So soll sich eindeutig bestimmen lassen, wer die digitalen Zugriffsrechte auf entsprechend freigegebene Inhalte erhält.

Bislang können die Zugriffsrechte auf entsprechende digitale Inhalte wie Musik, Videos oder Spiele noch leicht umgangen werden oder die Benutzerfreundlichkeit leidet - nicht zuletzt weil die Übertragbarkeit zwischen den Geräten limitiert ist, so RSA. Die neue DRM-Software von RSA Security soll diese Probleme nun ausräumen, basiert die Software doch auf offenen Industriestandards wie beispielsweise dem DRM 2.0 der Open Mobile Alliance (OMA) und der Open Digital Rights Language (ODRL) v.1.1.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

ThadMiller 02. Nov 2004

<ironie Es kann aber nicht angehen das sich meine Schwester für lumpige 3.99 nen...

Otto d.O. 02. Nov 2004

DRM-Systeme sind aus technischer Sicht zum Scheitern verurteilt. Irgendwo findet sich ein...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /