Taktlos: ARM und Philips entwickeln asynchrone CPU

Prozessorkern soll ab erstem Quartal 2005 für Lizenznehmer zur Verfügung stehen

Die Philips-Tochter Handshake Solutions und ARM planen die Entwicklung eines ohne Taktgeber auskommenden, stromsparenden ARM-Prozessors. Die Technik dazu will Handshake Solutions bereits entwickelt haben, nun geht es um die Realisierung in ARMs Mikroprozessor-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,

Die "Handshake" getaufte Technik für selbst timende Schaltkreise soll bereits seit fünf Jahren marktreif und in Verwendung sein. Mit einem kompakten asynchronen und somit besonders stromsparenden sowie wenig elektromagnetisch abstrahlenden ARM-Prozessor will die Philips-Tochter vor allem im Smartcard-, Unterhaltungs- und Automobilelektronik-Bereich auftrumpfen können. Zumal die ARM-Architektur weit verbreitet und Herstellern bekannt ist.

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen
Detailsuche

Der neue ARM-Prozessor soll zur ARMv5TE-Architektur kompatibel sein und zur leichteren Integration sowohl für synchrone und asynchrone System-on-Chip-Designs geeignet sein. Die versprochene geringe elektromagnetische Abstrahlung soll die Wahrscheinlichkeit verringern, dass andere empfindliche Schaltkreise gestört werden und dank niedrigerer Basisspitzenströme die Leistungsaufnahme im Vergleich zu synchronen ARM-Prozessoren weiter absenken. Möglich werde dies, da asynchrone Prozessoren bei Inaktivität keinen Strom verbrauchen würden, so Handshake Solutions.

Für ARM sind asynchrone Designs nichts gänzlich Neues, der Prozessor-Architektur-Entwickler hat bereits das von Professor Steve Furber von der Manchester University geleitete Amulet-Projekt unterstützt.

Der neue ARM-Prozessor mit Handshake-Technik soll ab dem ersten Quartal 2005 über ARM lizenziert werden können. Die Tools dazu werden von Handshake Solutions entwickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mansx5 02. Jan 2005

Naja mit neutrinos wird man wohl so schnell nicht rechnen, schon weil es da ein paar...

:-) 26. Nov 2004

Wenn ein Rechner wirklich schnell sein soll, kommt man an Neutrinos nicht verbei, die...

Martin Tintel 26. Nov 2004

Oder kaufen sich eine XBox 5 oder Palystation 7 und modde,takten,chipen,..... die dann...

:-) 05. Nov 2004

mmh, ich glaub, da müssen wir erst noch ein paar Termini klären :-) Schaltnetze sind...

dirigent 03. Nov 2004

SO stelle ich mir diese taktlosigkeit vor. dank CAD & Co KG mag das ja sogar gehen???



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /