Abo
  • Services:

Spieletest: Saga of Ryzom - Noch grün hinter den Ohren

Interessantes französisches Online-Rollenspiel muss noch reifen

Mit "The Saga of Ryzom" hat der französische Entwickler Nevrax im September 2004 ein zumindest optisch ungewöhnliches Online-Rollenspiel gestartet: Die magische Pflanzenwelt scheint lebendiger als die Welten so einiger anderer Spiele, wirkt jedoch etwas unfertig und - in Hinsicht auf Mitspieler - unterbevölkert.

Artikel veröffentlicht am ,

Ryzom (nur für PC)
Ryzom (nur für PC)
Ryzom spielt auf der Welt Atys lange nach der "grünen Katastrophe", welche die alte Welt der Menschen unter wuchernden Pflanzen begrub. Wissen um Technik und Schmiedekunst sind verloren gegangen und werden nur noch von den mysteriösen Karavan beherrscht, deren starker Gegenpol die Herren der Pflanzen und der Lebensmagie sind, die Kamis. Als dritte Kraft gibt es Stämme unterschiedlicher Wesen, die um Einfluss auf Atys ringen und den Spielern nicht immer wohl gesonnen sind. Darüber hinaus gibt es noch die Kitin, insekten- bzw. krabbenähnliche Wesen, welche die Völker von Atys angriffen und sich dann zurückzogen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Den Spielern selbst stehen vier Völker zur Verfügung: die kämpferischen Fyros, welche die Heilungs- und Zerstörungskraft des Feuers nutzen, die ungestümen Tryker, welche das Element Wind meistern, die naturbeeinflussenden Matis und die auf Lebensmagie spezialisierten Zorais. Während der Charaktererschaffung haben die Spieler die Möglichkeit, die Einteilung zwischen Magie, Waffenfertigkeit und Handwerkskunst einzustellen - man kann von allem etwas beherrschen oder einzelne Bereiche hervorheben. Ab Level 20 teilen sich die Fertigkeitsbereiche feiner auf - etwa in Offensiv- und Defensiv-Magie oder Nah- und Fernkampfwaffen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Laufe des Spiels kann alles gelernt werden, doch etwas Strategie ist schon nötig. Verbessern können sich die Online-Helden in der Regel zudem nur in den Bereichen, in denen sie sich auch betätigen - nur jemand, der z.B. auch mit Waffen herumfuchtelt, kann sich im Waffenbereich weiter verbessern und neue Fertigkeiten lernen oder alte verbessern. Interessant ist dabei, dass auf Basis des bereits Gelernten auch neue Fertigkeiten zusammengebastelt werden können. So können etwa mächtigere Zauber erstellt werden, die mehr Schaden machen als die bisher erlernten Standardsprüche, aber dafür eine geringere Reichweite haben und mehr Mana bzw. "Sap" benötigen.

Spieletest: Saga of Ryzom - Noch grün hinter den Ohren 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 42,49€
  3. 9,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Antaia 08. Apr 2005

http://ryzom.de/freetrial/

Tobi4444 12. Mär 2005

Meiner Meinung nach besser wie Anarchy Online. Ja Ok komplexere Missionen und mehr...

Tobi4444 12. Mär 2005

Meiner Meinung nach besser wie Anarchy Online. Ja Ok komplexere Missionen und mehr...

verzweifelt 05. Jan 2005

kann mir jemand sagen wo man das spiel auf dieser seite downloaden kann?

ampersand 03. Nov 2004

Probeaccount? Wo? Das würde mich auch interessieren ... Bringt so ein Online-Game auch...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /