• IT-Karriere:
  • Services:

Resident Evil 4 kommt nicht nur für GameCube

Capcom stellt Horrorspiel auch für PlayStation 2 in Aussicht

Capcoms für 2005 angekündigtes Horror-Action-Adventure Resident Evil 4 wird auch für die PlayStation 2 erscheinen. Bisher war das Spiel Nintendos GameCube vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1 (GC)
Screenshot #1 (GC)
Die erste Ankündigung von Resident Evil 4 für den GameCube erfolgte bereits 2001. Seitdem soll die Nachfrage von Spielern, die sich an Versionen für andere Konsolen interessiert zeigten, laut Capcom ständig gewachsen sein. Auch in Hinblick auf seine Aktionäre wollte sich der Publisher dem nicht verschließen, zumal die Märkte Europa und USA ständig wachsen würden und sich Capcom weiteres Wachstum auf Grund der Einführung neuer Konsolen und auch Spielehandhelds wie der Portable Playstation (PSP) und des Nintendo DS erhofft. In Anbetracht der hohen PlayStation-2-Verbreitung ist es kein Wunder, dass Capcom Resident Evil 4 auch für Sonys langsam in die Jahre kommende Konsole entwickelt.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim

Screenshot #2 (GC)
Screenshot #2 (GC)
Resident Evil schuf bei seiner Einführung 1996 ein neues Genre namens "Survival Horror". Ziel der Spiele ist es, lebend aus zombieverseuchten Komplexen und Städten zu entkommen. Mit bis Ende September 2004 weltweit verkauften rund 25 Millionen Spielen zählt Resident Evil zu den erfolgreichen Spieleserien. Im Jahr 2004 erschien zudem der zweite Kinofilm, "Resident Evil: Apocalypse", so dass sich Capcom noch einiges an Umsatzplus von Resident Evil erhoffen wird.

In Europa soll Resident Evil 4 für den GameCube im Frühjahr 2005 erscheinen, während PlayStation-2-Besitzer noch bis Ende 2005 warten müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 13,99€
  4. (-67%) 19,99€

sayhello 04. Nov 2005

finde die Diskussion auch ziemlich unnötig, naiv und völlig kindisch. Fakt ist aber, wer...

Leon 25. Sep 2005

GQ ist eine Konsole für Kinder sonst wären sie Bonusspiele drin ,was beim tollen GQ...

Link 22. Sep 2005

Mach dir keine Sorgen wegen Zelda. Des is viel zu cool für PS2 oder PSP!

Link 22. Sep 2005

Stimmt! Und Re4 ist ein Killertitel für GC und nicht für PS2!

RE Freak 24. Aug 2005

Ihr seid voll die Kinder, wisst ihr das? Auf http://www.residentevilfan.com/ wird gesagt...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /