Neues Logo für NetBSD

NetBSD setzt auf wehende Fahne

Die NetBSD Foundation hat sich auf ein neues Logo für NetBSD festgelegt. Gewählt wurde insgesamt unter mehr als 400 Logos von 238 Künstlern, die ihre Arbeiten im Rahmen eines Logo-Wettbewerbs eingereicht hatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Logo ist der zweite wichtige Schritt hin zu einer neuen, unterscheidbaren Identität von NetBSD, die in den Köpfen bleiben soll. Zuvor hatte das Projekt im April 2004 NetBSD als Marke angemeldet. Bislang hat NetBSD ähnlich wie FreeBSD einen kleinen roten Teufel als Maskottchen und Logo verwendet.

NetBSD-Logo
NetBSD-Logo

Das Sieger-Logo kommt von Grant Bissett, der in Perth (Australien) als Media-Designer arbeitet. Im Vordergrund bei der Wahl des neuen Logos standen vor allem Einfachheit, eine ansprechende Form- und Farbwahl sowie die Identifikation mit dem Projekt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


o.O 05. Nov 2004

"Anstatt die Software erst mal zuverlässig zu machen .." Dann erzähl doch bitte mehr...

fred 02. Nov 2004

Jetzt mal ganz im Ernst, es ist schon eine beträchtliche Leistung so viele...

Michi 01. Nov 2004

[ ] Du hast den Link verflogt. Daemon == Disk And Execution MONitor

yasuc 01. Nov 2004

Daemon = Demon = Dämon

LOL 01. Nov 2004

"vom guten Ruf von Windows profitiert" danke, der war echt gut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. Bundestagswahl: Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt
    Bundestagswahl
    Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt

    Unbekannte haben das Statistische Bundesamt angegriffen. Der Bundeswahlleiter gibt für die bevorstehende Wahl Entwarnung.

  2. Smartwatch: Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer
    Smartwatch
    Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer

    Die Apple Watch Series 7 beherrscht einen bisher unbekannten Funk-Datentransfermodus. Das zeigen Anmeldeunterlagen in den USA.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /