Abo
  • Services:

OpenBSD 3.6 unterstützt Multiprozessor-Systeme

Neue Version verspricht einmal mehr erhöhte Sicherheit

Mit der jetzt erschienenen Version 3.6 unterstützt OpenBSD nun auch Multiprozessor-Systeme auf den Plattformen i386 und AMD64. Zudem unterstützt das Betriebssystem nun auch die Plattform luna88k.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus wartet OpenBSD mit zahlreichen Neuerungen auf, darunter eine neue DHCP-Implementierung (Server und Client) die Privilege Separation unterstützt und sichere Standardeinstellungen mitbringt. Der NTP-Daemon wurde von Grund auf neu geschrieben und soll nun die Wünsche der meisten NTP-Nutzer zufrieden stellen.

Stellenmarkt
  1. Sparkasse Herford, Herford
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Pfctl bietet jetzt einen Regel-Optimierer an, um die Geschwindigkeit beim Filtern zu erhöhen, der Paketfilter pf unterstützt nun auch verschachelte Anker und mit tcpdrop wurde ein Befehl eingeführt, um TCP-Verbindungen zu beenden. OpenSSH liegt in der neuen Version 3.9 bei.

OpenBSD 3.6
OpenBSD 3.6
Zudem wurde ein neuer hotplugd und hotplug eingeführt, die auf ein neu angeschlossenes Gerät warten. Isakmpd unterstützt jetzt NAT-traversal und Dead Peer Detection. Auch wurde ein generisches IEEE 802.11 Framework hinzugefügt. NFS soll in der neuen Version schneller und zuverlässiger sein.

Darüber hinaus haben die Entwickler die Hardwareunterstützung verbessert und zahlreiche Softwarepakete auf den aktuellen Stand gebracht. So sind unter anderem XFree86 4.4.0, GCC 2.95.3 und 3.3.2, Perl 5.8.5, Apache 1.3.29 mit mod_ssl 2.8.16, OpenSSL 0.9.7d, Sendmail 8.13.0 und Bind 9.2.3 enthalten. Lynx 2.8.5rel.2 verfügt über Unterstützung für HTTPS und IPv6. Insgesamt stehen mehr als 2.700 Ports und 2.500 fertige Pakete zur Verfügung.

OpenBSD 3.6 steht auf diversen Mirrors zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

o.O 05. Nov 2004

"Mit dieser Einschränkung .." [ ] du hast dich mit dem system befasst. [ ] du hast es...

stdio.h 02. Nov 2004

So schreiben verzweifelte Menschen die Ahnung von nichts haben und im realen Leben nicht...

gaga? 02. Nov 2004

oder was?

totala 01. Nov 2004

[-------] Ich sagte doch AUS!!! SITZ!!!! du böser Troll!

Dr Funk 01. Nov 2004

Ok da habe ich mich warscheinlich ein wenig zu ungenau ausgedrückt bzw. zu allgemein...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /