Abo
  • Services:

Logitech stellt Cordless Desktop auch für Notebooks vor

Kompakte Maus-Tastatur-Mediapad-Kombination

Mit dem "diNovo Cordless Desktop for Notebooks" hat Logitech eine Kombination aus Maus, Tastatur und separatem Multimedia-/Nummernblock vorgestellt, der gleichermaßen für PC- und Notebook-Nutzer geeignet sein soll. Logitech setzt dabei auf seine eigene 27-MHz-Funktechnologie statt auf Bluetooth.

Artikel veröffentlicht am ,

diNovo Cordless Desktop for Notebooks
diNovo Cordless Desktop for Notebooks
Das Paket besteht aus der bekannten Logitech Cordless Optical Mouse for Notebooks, der diNovo-Tastatur und einem separaten Nummernblock. Mobile Anwender können so etwa Nummernblock und Maus einpacken und unterwegs komfortabel arbeiten oder Multimedia-Inhalte steuern.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. SIZ GmbH, Bonn

Die Tasten der kabellosen Tastatur entsprechen laut Hersteller in Größe und Abstand den Desktop-Varianten. Drei Hot-Keys ermöglichen den sofortigen Zugriff auf Internet, E-Mail-Applikationen und Suchfunktionen, erweiterte F-Tasten starten per Knopfdruck wichtige Programme und Funktionen.

Der separate Nummernblock wird wie die Tastatur kabellos über Funk angesteuert und fungiert als Nummernblock, Taschenrechner, Thermometer und dank der Media-Kontroll-Tasten auch als Fernbedienung für Multimedia-Inhalte. Ein dreizeiliges LCD-Display hält den Betrachter über aktuelle Uhrzeit und Datum auf dem Laufenden. Im selben Design wie das Keyboard gehalten lässt sich der Zahlenblock sowohl links als auch rechts von der Tastatur anbringen. Eine Hülle schützt das Pad auf Reisen.

Die beigepackte kabellose, optische Maus, die "Cordless Optical Mouse for Notebooks", verfügt über eine Auflösung von 800 dpi und präzise Steuerung. Maus und PC kommunizieren über einen kompakten Mini-USB-Empfänger, der mit dem PC über einen USB-Port verbunden wird. Die Lebensdauer der AA-Batterien lässt sich durch das manuelle Ausschalten der Maus verlängern. Auf der Reise verschwinden Maus und Receiver in einer mitgelieferten Tasche.

Logitechs diNovo Cordless Desktop for Notebooks arbeitet mit einer Zwei-Kanal-Frequenz auf 27 MHz. Für den Betrieb werden Microsoft Windows 2000 oder XP sowie ein freier USB-Port benötigt. Je zwei AA-Batterien speisen Keyboard, Zahlenblock und Maus.

Der Logitech diNovo Cordless Desktop soll bereits für rund 150,- Euro inklusive fünf Jahren Garantie erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 1.099€
  3. 85,55€ + Versand

WErber 06. Dez 2004

www.blackboard.at.tc Postet was ihr wollt

User 31. Okt 2004

kein Bluetooth :-( Scheinbar bekommen dir das einfach net hin ;-)

Jesus 29. Okt 2004

Da gebe ich Ihm vollkommen Recht. Meine Maus war früher silber und heute weiss (oje wie...

nunja 29. Okt 2004

nich wirklich. die apple hat nen anschlag wie mein ar***!

nunja 29. Okt 2004

echte männer haben mac und pc!


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /