Abo
  • Services:
Anzeige

Logitech stellt Cordless Desktop auch für Notebooks vor

Kompakte Maus-Tastatur-Mediapad-Kombination

Mit dem "diNovo Cordless Desktop for Notebooks" hat Logitech eine Kombination aus Maus, Tastatur und separatem Multimedia-/Nummernblock vorgestellt, der gleichermaßen für PC- und Notebook-Nutzer geeignet sein soll. Logitech setzt dabei auf seine eigene 27-MHz-Funktechnologie statt auf Bluetooth.

diNovo Cordless Desktop for Notebooks
diNovo Cordless Desktop for Notebooks
Das Paket besteht aus der bekannten Logitech Cordless Optical Mouse for Notebooks, der diNovo-Tastatur und einem separaten Nummernblock. Mobile Anwender können so etwa Nummernblock und Maus einpacken und unterwegs komfortabel arbeiten oder Multimedia-Inhalte steuern.

Anzeige

Die Tasten der kabellosen Tastatur entsprechen laut Hersteller in Größe und Abstand den Desktop-Varianten. Drei Hot-Keys ermöglichen den sofortigen Zugriff auf Internet, E-Mail-Applikationen und Suchfunktionen, erweiterte F-Tasten starten per Knopfdruck wichtige Programme und Funktionen.

Der separate Nummernblock wird wie die Tastatur kabellos über Funk angesteuert und fungiert als Nummernblock, Taschenrechner, Thermometer und dank der Media-Kontroll-Tasten auch als Fernbedienung für Multimedia-Inhalte. Ein dreizeiliges LCD-Display hält den Betrachter über aktuelle Uhrzeit und Datum auf dem Laufenden. Im selben Design wie das Keyboard gehalten lässt sich der Zahlenblock sowohl links als auch rechts von der Tastatur anbringen. Eine Hülle schützt das Pad auf Reisen.

Die beigepackte kabellose, optische Maus, die "Cordless Optical Mouse for Notebooks", verfügt über eine Auflösung von 800 dpi und präzise Steuerung. Maus und PC kommunizieren über einen kompakten Mini-USB-Empfänger, der mit dem PC über einen USB-Port verbunden wird. Die Lebensdauer der AA-Batterien lässt sich durch das manuelle Ausschalten der Maus verlängern. Auf der Reise verschwinden Maus und Receiver in einer mitgelieferten Tasche.

Logitechs diNovo Cordless Desktop for Notebooks arbeitet mit einer Zwei-Kanal-Frequenz auf 27 MHz. Für den Betrieb werden Microsoft Windows 2000 oder XP sowie ein freier USB-Port benötigt. Je zwei AA-Batterien speisen Keyboard, Zahlenblock und Maus.

Der Logitech diNovo Cordless Desktop soll bereits für rund 150,- Euro inklusive fünf Jahren Garantie erhältlich sein.


eye home zur Startseite
WErber 06. Dez 2004

www.blackboard.at.tc Postet was ihr wollt

User 31. Okt 2004

kein Bluetooth :-( Scheinbar bekommen dir das einfach net hin ;-)

Jesus 29. Okt 2004

Da gebe ich Ihm vollkommen Recht. Meine Maus war früher silber und heute weiss (oje wie...

nunja 29. Okt 2004

nich wirklich. die apple hat nen anschlag wie mein ar***!

nunja 29. Okt 2004

echte männer haben mac und pc!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum München
  4. UNIQ GmbH, Holzwickede


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Meltdown for dummies

    lottikarotti | 13:17

  2. Re: Nur wenn ich zustimme - kann man das sehen?

    narfomat | 13:17

  3. Re: Legalisierte Geldwäsche

    Trollversteher | 13:17

  4. Re: "performancemäßig wieder am Ende der 90er"

    forenuser | 13:16

  5. Re: andere zahlen 60¤ für ne art DVD Hülle

    cry88 | 13:16


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel