Abo
  • IT-Karriere:

Urheberrechtsnovelle vernachlässigt Bildungsinteressen

Schulen ans Netz e.V. fordert Korrekturen

Das Bundesministerium der Justiz hat am 29. September 2004 den Referentenentwurf für den so genannten "zweiten Korb" der Urheberrechtsreform vorgelegt. Die vorgeschlagenen Regelungen, so Prof. Dr. Ulrich Sieber, Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg, orientieren sich jedoch nicht an den Erfordernissen des Bildungsbereiches.

Artikel veröffentlicht am ,

Sieber zeigte schon im August 2004, also vor der Veröffentlichung des Referentenentwurfs, in einem "Memorandum zur Berücksichtigung der Interessen des Bildungsbereichs bei der Reform des Urheberrechts" auf, wie der Einsatz der neuen Medien durch die geltenden Regelungen behindert wird und dass die gegenwärtigen gravierenden Behinderungen eines modernen Medieneinsatzes im Unterricht durch geringfügige Veränderungen und Klarstellungen des geltenden Urheberrechts beseitigt werden können, ohne dass dadurch in nennenswerter Weise in die Interessen der Urheber eingegriffen wird.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Deshalb unterstützt Schulen ans Netz e.V. das Aktionsbündnis "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft", das für die Interessen von Bildung und Forschung in Hinblick auf die Nivellierung des Urheberrechtes eintritt.

Für Schulen ans Netz e.V. kommentiert Sieber in einer Stellungnahme den Referentenentwurf der Urheberrechtsnovelle. Fazit der Stellungnahme: Neben wenigen positiven Ansätzen vernachlässigt der Referentenentwurf überwiegend die Interessen des Bildungsbereichs. In einem in Kürze in der Zeitschrift "MultiMedia und Recht" erscheinenden Aufsatz fasst Sieber zusammen: "Den Lehrkräften ist nicht zumutbar, sich bis zu einer möglichen höchstrichterlichen Klärung der schwierigen Rechtsfragen weiter im Grenzbereich zwischen der höchsten medienpädagogischen Anerkennung einerseits und der Strafdrohung für Urheberrechtsverletzungen in §§ 106, 108 UrhG andererseits zu bewegen.

Die Umsetzung der hier unterbreiteten Vorschläge würde auch nur einen geringen gesetzgeberischen Aufwand verursachen und nur zu geringfügigen Beeinträchtigungen der Rechteinhaber gegenüber dem geltenden Recht führen. Im Bildungsbereich würden demgegenüber - vor allem durch die erreichte Rechtssicherheit - erhebliche Behinderungen beseitigt. Wenn in der Zukunft darüber diskutiert wird, welche Konsequenzen aus dem schlechten Abschneiden der deutschen Schüler bei den PISA-Studien gezogen werden müssen, so sollte das für einen zeitgemäßen Unterricht wichtige Urheberrecht nicht länger vergessen werden."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 80,90€ + Versand

:-) 31. Okt 2004

Man muß immer erst die Sprache analysieren, um des Pudels Kern erkennen zu können...

Dr.Alfred Heil 30. Okt 2004

Wann endlich schafft man einen unkomplizierten online Zugang zu Volltext-Versionen von...

:-) 29. Okt 2004

...sicherlich kein Körbchen :-), sondern schon einen ausgewachsenen (Maul-) Korb.

Daniel 29. Okt 2004

Was meint man mit dem Wort "Korb" im Bezug auf das neue zukuenfige Urheberrecht? Danke...

:-) 29. Okt 2004

Es besteht doch gar kein Zweifel, dass hier etwas durchgeboxt worden ist, was weder Hand...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
      Dark Mode
      Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

      Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
      Von Mike Wobker

      1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
      2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
      3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

        •  /