• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?

Spiel zunächst für PlayStation 2 erhältlich; Xbox und PC folgen

Seit Jahren schwören unzählige Videospieler auf die Pro-Evolution-Reihe von Konami - zuletzt konnte kein anderes Fußballspiel auch nur annähernd mit dem hohen Realismusgrad und dem grandiosen Ballgefühl dieser Serie mithalten. Die Verkaufscharts führte nichtsdestotrotz meist der Fifa-Konkurrent aus dem Hause Electronic Arts an; vor allem Einsteiger greifen weiterhin auf Grund des schnellen Einstiegs und der offiziellen Fifa-Lizenz lieber zu diesem Titel. Genau an diesen Punkten setzten die Entwickler von Pro Evolution Soccer 4 allerdings an, um sich auch verkaufstechnisch endlich die Krone aufsetzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

PC- und Xbox-Version folgen
PC- und Xbox-Version folgen
Eines der größten Mankos an Konamis Fußballspielen waren seit jeher die mangelnden Lizenzen. Pro Evolution Soccer 4 wartet nun zumindest mit einigen Original-Ligen auf - so sind nun die Profimannschaften aus Holland, Italien und Spanien mit den bekannten Original-Namen vertreten. Als Spieler ist man so nun in der Lage, mit Mannschaften wie Ajax Amsterdam, Juventus Turin oder Real Madrid Freundschaftsspiele auszutragen oder gleich um die Meisterschaft zu kämpfen. Wer mit seinem deutschen Lieblingsverein antreten will, muss allerdings leider weiterhin auf den (sehr leistungsfähigen) Editor zurückgreifen und Namen der Clubs, Spieler und Stadien per Hand ändern.

Inhalt:
  1. Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?
  2. Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Kleinere Fortschritte gab es auch bei der ohnehin schon recht sehenswerten Präsentation: Die Animationen wirken nun noch realistischer und flüssiger, was vor allem bei Aktionen wie Fouls, Einwürfen oder Sprints über längere Etappen positiv auffällt. Eine andere Neuerung erblickt man bereits in den ersten Spielsekunden: Ab sofort ist auch der Referee jederzeit höchstpersönlich auf dem Feld zu sehen, die Pfeife aus dem Off ohne körperliches Gegenstück auf dem Spielplatz hat also ausgedient.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)

Bordsteinkanten... 23. Mär 2005

---> ich denke einfach dass du das spiel net kannst...

odinsnight 05. Mär 2005

Ich war ein rießenfan der fifa reihe und werde das auch wieder werden, nachdem ich mich...

lupi 03. Jan 2005

Kennt einer von euch sum 41 . das ist die geilste band der welt. was meint ihr zu...

lupi 03. Jan 2005

mein opa wird bald 69

baugi 06. Nov 2004

das spiel ist ganz gut :), ich hoffe nur das man das auch online psielen kann wenn konami...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /