Abo
  • Services:

Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?

Spiel zunächst für PlayStation 2 erhältlich; Xbox und PC folgen

Seit Jahren schwören unzählige Videospieler auf die Pro-Evolution-Reihe von Konami - zuletzt konnte kein anderes Fußballspiel auch nur annähernd mit dem hohen Realismusgrad und dem grandiosen Ballgefühl dieser Serie mithalten. Die Verkaufscharts führte nichtsdestotrotz meist der Fifa-Konkurrent aus dem Hause Electronic Arts an; vor allem Einsteiger greifen weiterhin auf Grund des schnellen Einstiegs und der offiziellen Fifa-Lizenz lieber zu diesem Titel. Genau an diesen Punkten setzten die Entwickler von Pro Evolution Soccer 4 allerdings an, um sich auch verkaufstechnisch endlich die Krone aufsetzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

PC- und Xbox-Version folgen
PC- und Xbox-Version folgen
Eines der größten Mankos an Konamis Fußballspielen waren seit jeher die mangelnden Lizenzen. Pro Evolution Soccer 4 wartet nun zumindest mit einigen Original-Ligen auf - so sind nun die Profimannschaften aus Holland, Italien und Spanien mit den bekannten Original-Namen vertreten. Als Spieler ist man so nun in der Lage, mit Mannschaften wie Ajax Amsterdam, Juventus Turin oder Real Madrid Freundschaftsspiele auszutragen oder gleich um die Meisterschaft zu kämpfen. Wer mit seinem deutschen Lieblingsverein antreten will, muss allerdings leider weiterhin auf den (sehr leistungsfähigen) Editor zurückgreifen und Namen der Clubs, Spieler und Stadien per Hand ändern.

Inhalt:
  1. Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?
  2. Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Kleinere Fortschritte gab es auch bei der ohnehin schon recht sehenswerten Präsentation: Die Animationen wirken nun noch realistischer und flüssiger, was vor allem bei Aktionen wie Fouls, Einwürfen oder Sprints über längere Etappen positiv auffällt. Eine andere Neuerung erblickt man bereits in den ersten Spielsekunden: Ab sofort ist auch der Referee jederzeit höchstpersönlich auf dem Feld zu sehen, die Pfeife aus dem Off ohne körperliches Gegenstück auf dem Spielplatz hat also ausgedient.

Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Bordsteinkanten... 23. Mär 2005

---> ich denke einfach dass du das spiel net kannst...

odinsnight 05. Mär 2005

Ich war ein rießenfan der fifa reihe und werde das auch wieder werden, nachdem ich mich...

lupi 03. Jan 2005

Kennt einer von euch sum 41 . das ist die geilste band der welt. was meint ihr zu...

lupi 03. Jan 2005

mein opa wird bald 69

baugi 06. Nov 2004

das spiel ist ganz gut :), ich hoffe nur das man das auch online psielen kann wenn konami...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /