Abo
  • Services:

Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Spielerisch gab es sicherlich kaum noch etwas zu optimieren; die Veränderungen sind hier daher auch eher im Detail zu suchen. Unter anderem ist es jetzt etwas einfacher, sich den Ball ein paar Meter vorzulegen; durch einen Stopp bei der Annahme lässt sich zudem leichter ein wenig das Tempo aus dem Spiel nehmen oder der Gegenspieler mit einer Finte austricksen. Neue Freistoß- und Einwurfvarianten sorgen für zusätzliche Abwechslung bei den Standardsituationen. Die KI des Gegners ist auf dem bekannt hohen Niveau konstant geblieben, auch die Torwarte halten nun auch fast immer alles, was auch ihre Ebenbilder halten müssten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. Aenova Group, Wolfratshausen

Screenshot #3 (PC)
Screenshot #3 (PC)
Neben der sehenswerten Grafik gibt auch der Sound keinen Grund zur Klage: Die Stadiongeräusche sind immens atmosphärisch, und auch die Effekte - etwa bei einem Pfostenschuss - überzeugen. Geschmackssache ist sicherlich erneut der (deutschssprachige) Kommentar, die hier verwendeten Platitüden nerven auf Dauer dann doch; allerdings können in diesem Punkt auch andere Fußballspiele kaum Besseres bieten.

Pro Evolution Soccer 4 ist für die PlayStation 2 im Handel erhältlich; Umsetzungen für den PC und die Xbox sind so gut wie fertig gestellt und sollen ab November verfügbar sein.

Fazit:
Konami hat es einmal mehr geschafft und ein ohnehin schon nahezu perfektes Fußballspiel noch einen Ticken besser gemacht. Die zusätzlichen Spieloptionen und der Referee sorgen für noch mehr Spielspaß, die Original-Lizenzen für immerhin drei Länder schwächen einen der wenigen häufig an diesem Spiel geäußerten Kritikpunkte spürbar ab. Auch 2004 führt somit kein Weg an Pro Evolution Soccer vorbei - trotz der spürbaren spielerischen Verbesserungen, die der EA-Konkurrent in diesem Jahr erfahren hat.

 Spieletest: Pro Evolution Soccer 4 - Erneut die Referenz?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Bordsteinkanten... 23. Mär 2005

---> ich denke einfach dass du das spiel net kannst...

odinsnight 05. Mär 2005

Ich war ein rießenfan der fifa reihe und werde das auch wieder werden, nachdem ich mich...

lupi 03. Jan 2005

Kennt einer von euch sum 41 . das ist die geilste band der welt. was meint ihr zu...

lupi 03. Jan 2005

mein opa wird bald 69

baugi 06. Nov 2004

das spiel ist ganz gut :), ich hoffe nur das man das auch online psielen kann wenn konami...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /