Abo
  • Services:

Kabel Deutschland senkt Internet-Tarife

Grundpreise bis zu 23 Prozent niedriger als bei der Telekom

Kabel Deutschland senkt seine Internettarife um bis zu 15 Prozent. Zudem führt das Unternehmen zwei neue Tarife ein, die das Angebot nach unten abrunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim volumenbasierten Tarif Eco verdoppelt Kabel Deutschland das Freivolumen von 1,5 auf 3 GByte. Bei Flat Pro 2000 mit 2 MBit/s Downstream sinkt der Grundpreis von 19,99 Euro auf 16,99 Euro und der Tarif von 34,99 Euro auf 32,99 Euro. Der Tarifpreis der Flatrate Flat Pro 4000 mit 4 MBit/s Downstream wird um 10,- Euro auf 69,99 Euro im Preis gesenkt. Bestehende Verträge werden angepasst.

Stellenmarkt
  1. ALTANA Management Services GmbH, Wesel
  2. Haufe Group, Berlin

Kabel Deutschland führt zudem zwei neue volumenbasierte Tarife ein. Basicline mit 1 MBit/s Downstream und 128 KBit/s Upstream kostet 12,99 Euro in der Grundgebühr, der Internetzugang samt 1 GByte Freivolumen kostet zusätzlich 3,99 Euro. Der neue Tarif Classic 2000 mit 2 MBit/s Downstream und 256 KBit/s Upstrean schlägt mit einem Grundpreis von 16,99 Euro zu Buche, hinzu kommen 16,99 Euro für 6 GByte Freivolumen. Jedes weitere MByte kostet 1,59 Cent.

Der einmalige Bereitstellungspreis von 99,90 Euro wird dem Kunden vom 1. November 2004 bis zum 31. Januar 2005 beim Abschluss der Flatrates Flat Gold, Flat Pro 2000 und Flat Pro 4000 erlassen. Zudem wird das kostenlose Standardmodem wie bisher durch einen Servicetechniker unentgeltlich beim Kunden installiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (Prime Video)

mike 07. Nov 2004

...kann denn jeder der kabelfernsehen hat auch internet via kabel machen??? mike...

Kalle 29. Okt 2004

och man , das liegt wohl am kabel... das kabel muss 617mhz liefern. das machen die alten...

Isch 29. Okt 2004

bei videotext wird nacheinander jede seite übertragen und der fernseher speichert die...

Sebastian Will 29. Okt 2004

Gut, mag sein, daß ich in meinem Studium etwas geschlampert habe, aber ein Kabel ist...

Martin 29. Okt 2004

*loooooooooooooooooool*, also, als Honk solltest du dich erstmal informieren. Es hängt...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /