Musikindustrie gegen Radiomitschnitt

Phonoverbände drängen weiter auf Einschränkungen der Privatkopie

Anlässlich der Nachwahlen der Vorstände der deutschen Phonoverbände bekräftigt die deutsche Musikindustrie einmal mehr ihre Forderung nach Einschränkungen der Privatkopie. Insbesondere die Kopiermöglichkeiten für Rundfunk- und Internetradioprogramme sind der Musikindustrie ein Dorn im Auge.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit vielfältigen Aktivitäten gestalten die Musikfirmen den Musikmarkt von morgen", erklärt Gerd Gebhardt, Vorsitzender der deutschen Phonoverbände. "Der Erfolg neuer deutscher Künstler ist dafür eine hervorragende Basis: 55 Prozent in den Singlecharts 2003 sind deutscher Rekord! Die Entwicklung der Musik-DVD, massive Investitionen in den Internetvertrieb und der Aufbau des Mobilgeschäftes sind die technische Seite des künstlerischen und bald auch wieder des ökonomischen Erfolges."

Stellenmarkt
  1. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
Detailsuche

Zwar deute sich an, dass die Phonobranche in diesem Jahr zwar nochmals Umsatzverluste zu verbuchen haben wird, diese werden aber deutlich niedriger als in den letzten drei Jahren ausfallen, heißt es von Seiten der Phonoverbände. Dies setze aber weitere Anstrengungen in der Pirateriebekämpfung und Verbesserungen der rechtlichen Rahmenbedingungen voraus, dies gelte vor allem für die vielfältigen Kopiermöglichkeiten für Rundfunk- und Internetradioprogramme, so Gebhardt weiter: "Hier muss der Gesetzgeber konsequent tätig werden, wenn er der technischen Entwicklung nicht dauernd hinterherhinken will."

Die Vorstände der deutschen Phonoverbände wurden heute von den Mitgliederversammlungen nachgewählt. Hinzugekommen sind Frank Briegmann (Universal Music) und Rolf Gilbert (BMG). Den Vorsitz aller Verbände führt wie bisher Gerd Gebhardt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stulle 02. Nov 2004

Angenommen selbige Forderung würde durchgesetzt; wie wollen die denn überhaupt...

gothic_mike 02. Nov 2004

Ich hab die Ideale Lösung für die MusikIndustire: Einfach keine Songs produzieren, schon...

mcr 01. Nov 2004

Die EFF klagt bereits gegen das Copy-Flag, mit Bezug auf die Verfassung. Weiß jemand, wie...

morecomp 31. Okt 2004

.. aber vergiss nicht die GEMA (Gebühren) anzumelden, die wollen Ihren Teil ab. Richtig...

MasterOfTheUniv... 31. Okt 2004

Bald mache und höre ich nur noch meine eigene Musik



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /