Abo
  • Services:
Anzeige

Musikindustrie gegen Radiomitschnitt

Phonoverbände drängen weiter auf Einschränkungen der Privatkopie

Anlässlich der Nachwahlen der Vorstände der deutschen Phonoverbände bekräftigt die deutsche Musikindustrie einmal mehr ihre Forderung nach Einschränkungen der Privatkopie. Insbesondere die Kopiermöglichkeiten für Rundfunk- und Internetradioprogramme sind der Musikindustrie ein Dorn im Auge.

"Mit vielfältigen Aktivitäten gestalten die Musikfirmen den Musikmarkt von morgen", erklärt Gerd Gebhardt, Vorsitzender der deutschen Phonoverbände. "Der Erfolg neuer deutscher Künstler ist dafür eine hervorragende Basis: 55 Prozent in den Singlecharts 2003 sind deutscher Rekord! Die Entwicklung der Musik-DVD, massive Investitionen in den Internetvertrieb und der Aufbau des Mobilgeschäftes sind die technische Seite des künstlerischen und bald auch wieder des ökonomischen Erfolges."

Anzeige

Zwar deute sich an, dass die Phonobranche in diesem Jahr zwar nochmals Umsatzverluste zu verbuchen haben wird, diese werden aber deutlich niedriger als in den letzten drei Jahren ausfallen, heißt es von Seiten der Phonoverbände. Dies setze aber weitere Anstrengungen in der Pirateriebekämpfung und Verbesserungen der rechtlichen Rahmenbedingungen voraus, dies gelte vor allem für die vielfältigen Kopiermöglichkeiten für Rundfunk- und Internetradioprogramme, so Gebhardt weiter: "Hier muss der Gesetzgeber konsequent tätig werden, wenn er der technischen Entwicklung nicht dauernd hinterherhinken will."

Die Vorstände der deutschen Phonoverbände wurden heute von den Mitgliederversammlungen nachgewählt. Hinzugekommen sind Frank Briegmann (Universal Music) und Rolf Gilbert (BMG). Den Vorsitz aller Verbände führt wie bisher Gerd Gebhardt.


eye home zur Startseite
Stulle 02. Nov 2004

Angenommen selbige Forderung würde durchgesetzt; wie wollen die denn überhaupt...

gothic_mike 02. Nov 2004

Ich hab die Ideale Lösung für die MusikIndustire: Einfach keine Songs produzieren, schon...

mcr 01. Nov 2004

Die EFF klagt bereits gegen das Copy-Flag, mit Bezug auf die Verfassung. Weiß jemand, wie...

morecomp 31. Okt 2004

.. aber vergiss nicht die GEMA (Gebühren) anzumelden, die wollen Ihren Teil ab. Richtig...

MasterOfTheUniv... 31. Okt 2004

Bald mache und höre ich nur noch meine eigene Musik



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter
  3. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. (-50%) 3,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  2. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  3. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  4. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  5. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  6. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  7. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  8. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  9. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  10. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Lool

    Cypher | 16:29

  2. Re: UEFI und Sicherheit in einem Satz

    divStar | 16:29

  3. Lokalisierungspflicht?

    MrAnderson | 16:28

  4. Re: Das Spiel ist auch wirklich gut ...

    Shoopi | 16:26

  5. Re: Mein Rechner bootet nicht mehr

    triplekiller | 16:25


  1. 16:06

  2. 15:51

  3. 14:14

  4. 12:57

  5. 12:42

  6. 12:23

  7. 11:59

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel