Res Nautica - Das erste Seefahrt-Online-Rollenspiel

Navigieren, handeln und kämpfen auf den Meeren des 18. und 19. Jahrhunderts

Der französische Online-Spieleentwickler Variations-R hat mit Res Nautica das erste maritime Online-Rollenspiel angekündigt - eine Art Online-Pirates mit integrierter Segel-Simulation. In Res Nautica können Online-Kapitäne miteinander wetteifern und müssen sich in der Schiffsnavigation, der Verteidigung des Schiffs sowie beim Handel behaupten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Res Nautica soll die Seefahrtabenteuer des 18. und 19. Jahrhunderts gemeinsam erleben lassen, dabei historisch möglichst akkurat sein und eine realistische Wettersimulation beinhalten. Den Online-Kapitänen sollen unter anderem berühmte Schiffe zur Auswahl stehen, darunter die HMS Victory, die Cutty Sark und der französische Klipper Belem.

Stellenmarkt
  1. Produktdatenmanager (m/w/d) Bereich: Produkt- / Variantenkonfiguration
    ROMA KG, Burgau bei Ulm
  2. IT-Security Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
Detailsuche

Durch Zusammenarbeit mit der Belem Stiftung und der französischen Marine versprechen die Entwickler, mit Res Nautica nicht nur eine historisch passende, sondern auch eine technisch besonders akkurate Segelsimulation zu realisieren. Es ist also mehr nötig, als nur auf der Karte umherzuklicken, stattdessen seien Fähigkeit und Urteilsvermögen zum Echtzeitsteuern des eigenen Großseglers gefragt. Zudem müssen Spieler Seeschlachten überstehen, erfolgreich handeln und dabei auch die Meuterei der eigenen Mannschaft vermeiden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Variations-R hofft, mit Res Nautica Spieler aller Altersklassen anzusprechen, die an den praktischen Herausforderungen der Steuerung und Navigation von historischen Großseglern sowie vergangenen Seefahrtsabenteuern interessiert sind. Die Entwickler hoffen, das Spiel im Frühjahr 2005 europaweit starten zu können, wollen danach jedes Vierteljahr eine größere Erweiterung vornehmen und geben dem Spiel eine Lebenszeit von etwa fünf Jahren.

Zum Start sollen Spieler Abenteuer zwischen den Westindischen Inseln und Europa am Ende des 19. Jahrhunderts erleben können. Zudem werden erst nur Handeln und Segeln möglich sein, mit dem ersten Update sollen dann taktische Seegefechte hinzukommen. Damit wird auch die Teilnahme an histotischen Seekampagnen möglich, verspricht Guillaume Rosquin, Managing Director von Variations-R.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Variations-R ist derzeit noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren und Partnern für die Entwicklung des ambitionierten "Online-Seefahrts-Simulations-Rollenspiels". Einen Publisher hat das französische Entwicklerstudio noch nicht für sein Spiel gefunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


audrey 09. Jun 2005

The website : http://www.resnautica.com The game will be online on july 2005.

skipper 05. Nov 2004

also ich freu mich schon mal auf den titel ich hab den hochsee segelschein und werde mir...

HonkyMania 01. Nov 2004

na, du wirst schon nicht jede schot einzekn ziehen müssen ... "realistisches" segeln...

Toppi 29. Okt 2004

Der Mittelweg wäre mir am liebsten ... Endlose Simplifizierung wie z.B. bei DeusEx II...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  2. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

  3. Konflikt mit den USA: Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
    Konflikt mit den USA
    Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

    Eigentlich wollte Edward Snowden parallel die US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten - das wurde ihm unmöglich gemacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /