Release Candidate Firefox 1.0 mit RSS-Reader

Final-Version von Firefox 1.0 erscheint bereits im November 2004

Rund sechs Wochen nachdem eine erste Vorabversion von Firefox 1.0 erschienen ist, steht nun ein Release Candidate des Open-Source-Browsers für Testzwecke zum Download bereit. Im Unterschied zur Vorabversion bringt der Release Candidate aber kaum Neuerungen. Die aktuelle Version soll vor allem dazu dienen, noch enthaltene Programmfehler zu finden und diese bis zum Erscheinen der für November 2004 erwarteten Final-Version zu beseitigen, um dann einen möglichst stabil laufenden Browser anbieten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox 1.0
Firefox 1.0
Im Release Candidate von Firefox 1.0 wurden Programmfehler in der Suchleiste bereinigt und das kürzlich entdeckte Sicherheitsleck behoben, das bei mehreren geöffneten Tab-Fenstern auftreten kann. Außerdem schraubten die Entwickler abermals an der Darstellung von Webseiten, um einige Unstimmigkeiten bei der Anzeige zu eliminieren. Bei der Migration von einem anderen Browser zu Firefox wurden weitere Optimierungen vorgenommen. Damit will das Entwickler-Team wechselwilligen Nutzern den Umstieg auf Firefox erleichtern, indem spezielle Optionen beim ersten Programmstart des Browsers erscheinen. Insgesamt wurden 250 Programmfehler seit dem Erscheinen der Vorabversion von Firefox 1.0 im Browser beseitigt.

Stellenmarkt
  1. IT-Application Support Analyst (w/m/d)
    KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    ESAB Welding & Cutting GmbH, Karben
Detailsuche

Firefox 1.0
Firefox 1.0
In Firefox 1.0 wird ein RSS-Reader in den Browser integriert, der RSS-Feeds in die Lesezeichen-Sidebar einbindet, um so News-Seiten oder Weblogs zu verwalten. Die Macher bezeichnen derartige RSS-Feeds als "Live Bookmarks", welche sich besonders einfach in Firefox integrieren lassen sollen. So informiert Firefox zu eingetragenen Lesezeichen per Icon, dass die betreffenden Webseiten RSS-Feeds anbieten und man sich für die Eintragung von RSS-Feeds nicht umständlich auf die Suche danach begeben muss. Diese Daten müssen aber von Seitenbetreibern an Firefox übermittelt werden, damit die Nutzer diese Informationen erhalten und RSS-Feeds so vereinfacht integrieren können. Natürlich lassen sich RSS-Feeds auch ganz normal ohne diese Hilfsmittel einfügen.

Firefox 1.0
Firefox 1.0
Mit Hilfe einer Suchleiste lassen sich Informationen innerhalb einer Webseite nun einfacher finden, indem etwa gefundene Suchbegriffe farblich in der Seite markiert werden. Ferner wurde die Installation von Plug-Ins überarbeitet, so dass dieses nun bedienerfreundlicher vonstatten geht. Benötigt eine aufgerufene Webseite ein bestimmtes Plug-In, informiert der Browser nun detaillierter darüber und bietet die Installation des betreffenden Plug-Ins an.

Firefox 1.0
Firefox 1.0
Schließlich soll Firefox 1.0 verbesserte Sicherheitsfunktionen bringen, so dass etwa verschlüsselte Webseiten nun sofort an einem passenden Icon erkannt werden können. Mit einem Master-Kennwort lassen sich andere Passwörter zusätzlich vor fremden Blicken schützen. Schließlich erhielt der Pop-Up-Blocker einige Optimierungen und das Download-Archiv von Firefox soll abermals verkleinert worden sein.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Firefox 1.0 Release Candidate steht ab sofort in englischer Sprache für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X kostenlos per ftp-Server zum Download bereit. Die Firefox-Entwickler betonen, dass für Nutzer der Vorabversion eine Installation nur dann notwendig ist, wenn man sich an der Jagd nach Programmfehlern beteiligen will. Ansonsten solle man das Erscheinen der Final-Version von Firefox 1.0 abwarten, die bereits im November 2004 erwartet wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bun-G 02. Nov 2004

Wenn ihr alle meint das RSS-Feeds "unnötig sind", dann löscht halt den beim installieren...

Sven Janssen 29. Okt 2004

Schön für Dich! Ich habe Browser für Unternehmen getestet ( und auch für mich selber...

Veterinär UAC 29. Okt 2004

Dieselbe Kleptomanen-Nummer bei Opera. "Feuerfuchs" ist der Browser der Diebe.

Veterinär UAC 29. Okt 2004

"Firefox" ist unentpackt doppelt so groß wie Opera. Entpackt: das 4fache! -Soviel zum...

mkn 29. Okt 2004

Das wäre früher vielleicht ganz praktisch gewesen, aber spätenstens seit es Browser gibt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /