Abo
  • Services:

Samsung SGH-Z107: Überarbeitetes UMTS-Handy mit OLED-Display

Klapp-Handy SGH-Z107 mit VGA-Kamera samt Fotolicht und Infrarotschnittstelle

Mit dem SGH-Z107 stellt Samsung den Nachfolger zum UMTS-Handy SGH-Z105 vor, das seit Mai dieses Jahres ausgeliefert wird. Der Neuling bringt im Vergleich zum Vorgänger aber kaum Neuerungen, so dass der wesentliche Unterschied im verringerten Gewicht, dem Einbau einer Infrarotschnittstelle sowie in einem leicht veränderten Außendisplay besteht.

Artikel veröffentlicht am ,

SGH_Z107
SGH_Z107
In Samsungs UMTS-Mobiltelefon SGH-Z107 steckt weiterhin eine VGA-Digitalkamera mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln, die nun um ein Fotolicht ergänzt wird, um auch in dunkler Umgebung Schnappschüsse anfertigen zu können. Das drehbare Kameraobjektiv soll das Erstellen von Fotos erleichtern, wobei die Kamera eine Kontrasteinstellung sowie eine Serienbildfunktion bietet. Damit lassen sich auch Videoclips aufnehmen. Die Kamera wird auch für das Abhalten von Videokonferenzen verwendet.

Stellenmarkt
  1. EnBW Kernkraft GmbH, Philippsburg, Neckarwestheim
  2. Südwestrundfunk, Stuttgart

Das 89 x 48 x 25 mm messende UMTS-Handy für W-CDMA FDD agiert ansonsten weiterhin alternativ nur in den beiden GSM-Netzen 900 und 1.800 MHz, so dass keine Tri-Band-Fähigkeit gegeben ist. Das Mobiltelefon unterstützt GPRS der Klasse 10, lässt eine Bluetooth-Funktion aber weiterhin vermissen. Immerhin wurde eine Infrarotschnittstelle eingebaut.

SGH_Z107
SGH_Z107
Im Samsung SGH-Z107 steckt ein TFT-Display mit einer Auflösung von 176 x 192 Pixeln, worauf maximal 262.144 Farben angezeigt werden. Das zweite Außendisplay ist nun ein OLED-Typ, der bei 96 x 96 Pixel bis zu 65.536 Farben darstellt und für die Anzeige von Statusinformationen gilt. Für Fotos, Videoclips, polyphone Klingeltöne und Ähnliches steht ein Speicher von 16 MByte im Gerät zur Verfügung.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails gehören ein E-Mail-Client mit POP3-Unterstützung, ein Browser gemäß WAP 2.0, Java MIDP 2.0 sowie die Möglichkeit, den Kontakten im Adressbuch ein Foto zur leichteren Erkennung zuordnen zu können. Das 115 Gramm wiegende Mobiltelefon schafft mit einer Akkuladung eine Sprechdauer von beachtlichen 6,5 Stunden, muss aber im Bereitschaftsmodus bereits nach rund sechs Tagen wieder an die Steckdose.

Samsung will das UMTS-Mobiltelefon SGH-Z107 im November 2004 auf den Markt bringen. Das Gerät wird dann ohne Mobilfunkvertrag 649,- Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

erik 02. Nov 2004

Mehr Infos zur OLED-Display Technologie unter www.oled.at

niemand 28. Okt 2004

Kein Bluetooth, LOL... LOOOOOOOOOL, der ist gut, verdammt gut der Witz! Die Koreaner ham...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /