Abo
  • Services:

Samsung SGH-Z107: Überarbeitetes UMTS-Handy mit OLED-Display

Klapp-Handy SGH-Z107 mit VGA-Kamera samt Fotolicht und Infrarotschnittstelle

Mit dem SGH-Z107 stellt Samsung den Nachfolger zum UMTS-Handy SGH-Z105 vor, das seit Mai dieses Jahres ausgeliefert wird. Der Neuling bringt im Vergleich zum Vorgänger aber kaum Neuerungen, so dass der wesentliche Unterschied im verringerten Gewicht, dem Einbau einer Infrarotschnittstelle sowie in einem leicht veränderten Außendisplay besteht.

Artikel veröffentlicht am ,

SGH_Z107
SGH_Z107
In Samsungs UMTS-Mobiltelefon SGH-Z107 steckt weiterhin eine VGA-Digitalkamera mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln, die nun um ein Fotolicht ergänzt wird, um auch in dunkler Umgebung Schnappschüsse anfertigen zu können. Das drehbare Kameraobjektiv soll das Erstellen von Fotos erleichtern, wobei die Kamera eine Kontrasteinstellung sowie eine Serienbildfunktion bietet. Damit lassen sich auch Videoclips aufnehmen. Die Kamera wird auch für das Abhalten von Videokonferenzen verwendet.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Dortmund

Das 89 x 48 x 25 mm messende UMTS-Handy für W-CDMA FDD agiert ansonsten weiterhin alternativ nur in den beiden GSM-Netzen 900 und 1.800 MHz, so dass keine Tri-Band-Fähigkeit gegeben ist. Das Mobiltelefon unterstützt GPRS der Klasse 10, lässt eine Bluetooth-Funktion aber weiterhin vermissen. Immerhin wurde eine Infrarotschnittstelle eingebaut.

SGH_Z107
SGH_Z107
Im Samsung SGH-Z107 steckt ein TFT-Display mit einer Auflösung von 176 x 192 Pixeln, worauf maximal 262.144 Farben angezeigt werden. Das zweite Außendisplay ist nun ein OLED-Typ, der bei 96 x 96 Pixel bis zu 65.536 Farben darstellt und für die Anzeige von Statusinformationen gilt. Für Fotos, Videoclips, polyphone Klingeltöne und Ähnliches steht ein Speicher von 16 MByte im Gerät zur Verfügung.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails gehören ein E-Mail-Client mit POP3-Unterstützung, ein Browser gemäß WAP 2.0, Java MIDP 2.0 sowie die Möglichkeit, den Kontakten im Adressbuch ein Foto zur leichteren Erkennung zuordnen zu können. Das 115 Gramm wiegende Mobiltelefon schafft mit einer Akkuladung eine Sprechdauer von beachtlichen 6,5 Stunden, muss aber im Bereitschaftsmodus bereits nach rund sechs Tagen wieder an die Steckdose.

Samsung will das UMTS-Mobiltelefon SGH-Z107 im November 2004 auf den Markt bringen. Das Gerät wird dann ohne Mobilfunkvertrag 649,- Euro kosten.

Themenseiten:



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

erik 02. Nov 2004

Mehr Infos zur OLED-Display Technologie unter www.oled.at

niemand 28. Okt 2004

Kein Bluetooth, LOL... LOOOOOOOOOL, der ist gut, verdammt gut der Witz! Die Koreaner ham...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /