Sony-Notebook Vaio VGN-B1: 14 Zoll mit SXGA+-Auflösung

Notebook für Businessanwender

Die neue Sony-Vaio-Notebook-Serie VGN-B1 ist vornehmlich für professionelle Anwender entwickelt worden und beinhaltet neben Pentium-M-Prozessoren von Intel mit Taktfrequenzen bis 1,7 GHz in der Grundausstattung 512 MByte DDR-SDRAM.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grafiklösung kommt der Intel 855GME zum Einsatz, der jeweils 64 MByte des Hauptspeichers benutzen kann. Von der B1-Serie gibt es derzeit zwei Modelle: das VGN-B1XP mit 14,1-Zoll-LCD in SXGA+-Auflösung (1.400 x 1.050) und das VGN-B1VP, dessen ebenfalls 14,1 Zoll großes LCD lediglich XGA-Auslösung (1.024 x 768) bietet.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Das VGN-B1XP ist mit einem Intel Pentium M 735 (1,7 GHz) und einer Festplattenkapazität von 60 GByte sowie einem Multiformat-DVD-Brenner bestückt, während das VGN-B1VP sich mit einem Intel Pentium M 725 (1,6 GHz), 40 GByte Festplatte und einem DVD-Kombilaufwerk begnügen muss.

Sony Vaio - Notebook
Sony Vaio - Notebook

Beide Centrino-Geräte bieten ein WLAN-Modul nach 802.11b/g an und wiegen 2,3 Kilogramm. Die Tastatur verfügt über Tasten mit einem großzügigen Betätigungsweg von zwei Millimetern. Zusätzliche Details wie eine breite Umschalttaste und separate Cursortasten sollen zur intuitiven Bedienung beitragen.

Die optionale Docking-Station verfügt über drei USB-2.0-Anschlüsse, einen Druckeranschluss und einen analogen VGA-Ausgang. Das Softwarepaket reicht von Microsoft Windows XP Professional über Microsoft Works bis hin zu Sony-eigenen Produkten wie SonicStage, PictureGear Studio und DVGate. Ergänzt wird das Paket durch das Adobe Companion Pack For Vaio. Dieses Paket umfasst die Videobearbeitungssoftware Premiere Standard sowie Adobe Photoshop Elements. Darüber hinaus sind der Acrobat Reader sowie Acrobat Elements enthalten, mit dem man in Microsoft Word, Excel, Powerpoint und Outlook erstellte Dateien in das PDF-Format konvertieren kann.

Beide Notebooks sollen ab sofort lieferbar sein. Das Sony Vaio VGN-B1VP soll 1.299,- Euro kosten, während für das Vaio VGN-B1XP 1.599,- Euro verlangt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tidus_fx 07. Mär 2005

Woooooow ich bin auch ein absoluter IBM Fan. Endlich mal ein Hersteller der Innovationen...

Rihab 05. Mär 2005

ich habe ein riesen problem. ich habe vor knapp zwei jahren ein sony-notebook gekauft...

Andreas Schildbach 04. Nov 2004

- leider kein DVI-Port (auch nicht über Docking-Station) - leider kein Bluetooth - auch...

Huh? 30. Okt 2004

Die A, K, S und T-Serien haben alle definitiv Sony's "X-Black" Displays. Bei X-Black ist...

Markus 29. Okt 2004

Ich schließe mich der Frage an! Mich würde auch ein Vergleich der verschiedenen Modelle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /