George W. Bush mag nur US-Bürger

US-Präsident sperrt Ausländer von Wahlkampfseite aus

Der laufende Präsidentschaftswahlkampf in den USA zeigt skurrile Entwicklungen im Internet: So kann die Wahlkampfseite des amtierenden US-Präsidenten George W. Bush nur von US-Territorium aus aufgerufen werden, während Nicht-US-Bürger lediglich eine Fehlermeldung erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Versucht man, die URL von Bushs Wahlkampfseite per Web-Browser außerhalb der USA aufzurufen, erhält man nur eine Fehlermeldung, dass man keine Berechtigung zum Zugriff auf die Seite habe. So erhält man ohne Tricks keinen Zugriff auf diese Seite. Derzeit ist nicht bekannt, welche Gründe George W. Bush dazu getrieben haben, Ausländer von seiner Webseite auszusperren.

Screenshot #2
Screenshot #2
Allerdings kann man sich mit Anonymisier-Diensten behelfen, die ihre Server in den USA stehen haben, um dennoch auch etwa von Deutschland aus auf die Wahlkampfseiten von George W. Bush zugreifen zu können. Im Test ließ sich die Wahlkampfseite über anonymization.net ohne Schwierigkeiten auch von Deutschland aus einsehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dexer 09. Mai 2006

DAnn überleg mal er hat recht !!! wir hatten eine scheiß vergangenheit !!!!

Dibo 09. Nov 2004

und was willst Du uns mit dem Zitat sagen??? Du hättest mehr zitieren sollen...

DEPP 09. Nov 2004

Michael Moore...Ist auch so ein Idiot...Lest mal seine Bücher, was er über Deutschland...

kristin 04. Nov 2004

wie richitg so? ich denke du bist michael moore fan?????

Micheal Moore-Fan 03. Nov 2004

Richtig so!!!!!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /