Abo
  • Services:
Anzeige

MySQL 4.1 ist fertig

Open-Source-Datenbank unterstützt nun auch Subqueries

MySQL hat seine gleichnamige Open-Source-Datenbank jetzt in der Version 4.1 für den produktiven Einsatz freigegeben. Damit liegt MySQL 4.1 jetzt in einer stabilen Version vor. Wichtigste Neuerung in MySQL 4.1 ist vor allem die Einführung von logisch verschachtelten Abfragen bzw. Unterabfragen (Subqueries) sowie "Derived Tables".

Ein neues Protokoll zur Client-Server-Kommunikation unterstützt nun Prepared Statements, hat aber auf Grund seiner Lizenz anfangs zu heftiger Kritik geführt, unterliegt es doch der GPL statt wie bisher der LGPL. Via OpenSSL ist zudem eine Verschlüsselung der Verbindung möglich.

Anzeige

MySQL
MySQL
Neu sind außerdem ein grafisches Installationsprogramm sowie Konfigurationsassistenten für Windows und Linux, die Entwicklern und Administratoren die Einrichtung und die Optimierung der MySQL-Datenbank erleichtern sollen. Eine optimierte MySQL-Server-Bibliothek mit einem deutlich kleineren Speicherbedarf für den Systemkern soll für mehr Leistung sorgen, wenn MySQL in andere Anwendungen eingebettet wird.

Eine erweiterte Unicode-Unterstützung bietet MySQL 4.1 über die internationalen Zeichensätze UTF8 und UCS2 für Anwendungen, die den Einsatz lokaler Sprachen fordern. Geographische Daten können mit Hilfe des Industriestandards GIS Spatial Types gespeichert und verwaltet werden. Zudem gibt es eine erweiterte Volltextsuche und Hilfsmöglichkeiten.

MySQL 4.1.7 ist jetzt für Linux, Windows, Solaris, MacOS X, FreeBSD, HP-UX, IBM AIX sowie zahlreiche weitere Betriebssysteme verfügbar. Dabei bietet MySQL die Software unter einem dualen Lizenzmodell unter der GPL und einer kommerziellen Lizenz an. Letztere ist ab 500,- Euro pro Server zu haben. Unter dev.mysql.com steht die Software im Quelltext sowie in Form von Binärpaketen zum Download bereit.


eye home zur Startseite
schubischubs 30. Okt 2004

Ich glaub mein PC hat Würmer !!! Gibt's da was von Ratiopharm ??? Ich hoffe das Jeff...

samy-delux 29. Okt 2004

Wie krass unwissend kann man denn sein?

Ozzy 28. Okt 2004

Steigerungsformen von Lüge ? Lüge - Meineid - Statistik

bademeister 28. Okt 2004

Trauer keiner Statistik die Du selbst gefälscht hast! bademeister

Schlender 27. Okt 2004

Sag mal, merkst du noch was?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm, Stuttgart, Ingolstadt
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Die Lösung!

    User_x | 02:27

  2. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 02:08

  3. Re: Decent

    floziii | 01:55

  4. logisch, daß die Skype verbieten...

    Shrykull | 01:44

  5. Re: habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    bioharz | 01:08


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel