Abo
  • Services:

Doom 3 füllt Activisions Kassen

Doom 3 für Xbox kommt erst 2005

Activision hat im Rahmen seines Berichts für das im September 2004 beendete zweite Geschäftsquartal 2005 angegeben, dass Doom 3 für die Xbox doch nicht mehr 2004 kommen wird. Grund zur Trauer hat das Unternehmen deswegen aber nicht: Doom 3 für den PC hat die Kassen des Unternehmens wieder gefüllt.

Artikel veröffentlicht am ,

Activision konnte im zweiten Quartal 2004 im Vergleich zum Vorjahr seinen Umsatz um 164 Prozent von 117,5 auf 310,6 Millionen US-Dollar steigern. Statt eines Nettoverlustes von 10,1 Millionen US-Dollar im Vorjahr erzielte Activision dabei einen Gewinn von 25,5 Millionen US-Dollar.

Dass sich die Xbox-Version von Doom 3 doch auf das Frühjahr 2005 verschiebt, also in Activisions viertes Geschäftsquartal 2005, verwundert allerdings etwas. Immerhin zeigte sich Vicarious Visions vor wenigen Tagen noch zuversichtlich, mit der Konsolenumsetzung von id Softwares überaus erfolgreichem PC-Shooter fast fertig zu sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

forward 27. Okt 2004

schon mal was von internet-radio gehört? bspw. yp.shoutcast.com da bin ich schon auf so...

d-bo 27. Okt 2004

wenn du das buch klaust ist es ein gewinn für die firma. besser stehlen als downloaden...

Toppi 27. Okt 2004

Ja, das war ein andere Fall. Es gab Beschwerden seitens einer Firma das es einige User...

Toppi 27. Okt 2004

Jau, ohne gegoogelt zu haben, ich meine Du hast recht. Lustiger Weise fand Ich UT immer...

ROFL 27. Okt 2004

allerdings ging es ja dabei nicht um illegale sachen, sondern irgendwie im missbrauch der...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    •  /