Abo
  • Services:

Apple stellt den iPod Photo mit Farbdisplay vor

Sondermodell U2-Edition des iPods in Schwarz-Rot

Apple hat den iPod Photo vorgestellt, das neue Mitglied der iPod-Familie, mit dem sich das eigene Musik- und Fotoarchiv überallhin mitnehmen lässt. Der iPod Photo ist wie alle iPods mit einer Festplatte ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

iPod Photo
iPod Photo
Den Photo-iPod gibt es mit 40 und 60 GByte. Im Gegensatz zu den bisherigen iPods ist nun ein Farbdisplay samt Hintergrundbeleuchtung verbaut, das eine Bildschirmdiagonale von 2 Zoll und eine Auflösung von 220 x 176 Pixeln bietet. Das Gerät wiegt 181 Gramm.

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Essen
  2. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising

Das gesamte auf der Festplatte gespeicherte JPEG-Fotoarchiv lässt sich per Click Wheel durchblättern. Musik und Fotos lassen sich auf dem iPod Photo zudem zu Diashows kombinieren, die durch die TV-Out-Schnittstelle über ein Fernsehgerät oder einen Beamer präsentiert werden können. Seine erweiterte Batterielaufzeit erlaubt die Wiedergabe von bis zu 15 Stunden Musik oder von bis zu 5 Stunden Diashow. Nicht nur Fotos, sondern auch Album-Cover, Kalender und Adressen können in Farbe (maximal 65.000 Farben) dargestellt werden. Der iPod Photo kann gleichzeitig 25 Miniaturen von Fotos anzeigen. Diese Miniaturen lassen sich ebenso durchblättern wie Songtitel.

iPod Photo
iPod Photo
Mit der Auto-Sync-Technik lädt der iPod Photo die eigene digitale Musik- und Fotosammlung auf Wunsch auf den iPod und aktualisiert sie automatisch, wenn der iPod mit einem Mac oder PC per FireWire oder USB angeschlossen wird. Mac-Anwender können ihren iPod Photo mit der iPhoto-Bibliothek synchronisieren, Windows-Anwender mit ihrer Fotosammlung in Adobe Photoshop Elements, Photoshop Album oder dem "Eigene Bilder"-Verzeichnis. Die neu vorgestelle Version iTunes 4.7 unterstützt ebenfalls auf Mac- und Windows-Computern den Photo-iPod und integriert den iTunes Music Store.

U2-Edition
U2-Edition
Die neuen 40- und 60-GByte-iPod-Photo-Modelle sollen Anfang November für 529,- Euro bzw. 639,- Euro erhältlich sein. Im Lieferumfang des iPod Photo befinden sich ein Dock mit Audio- und Videoausgang, Kopfhörer, ein 1,4 Meter langes AV-Kabel, ein 1,2 Meter langes 30-Pin-auf-FireWire-Kabel, ein 1,2 Meter langes 30-Pin-auf-USB-Kabel, ein Netzteil, eine schwarze Tragetasche und eine CD mit iTunes 4.7 für Mac- und Windows-Computer.

Das ebenfalls neu vorgestelle Sondermodell U2 iPod entstand als Teil einer Partnerschaft zwischen Apple, U2 und der Universal Music Group (UMG). Die Gehäusefarbe ist in Schwarz gehalten, das Click-Wheel kontrastreich in einem kräftigem Rot. Auf der Rückseite sind die Unterschriften aller U2-Bandmitglieder eingraviert. Der "U2 iPod" verfügt über eine Batterielaufzeit von zwölf Stunden.

Der neue, 20 GByte fassende Special-Edition-"U2 iPod" soll ab Ende November für 379,- Euro im Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 69,95€
  3. 26,99€
  4. (-75%) 7,49€

westberlin 04. Aug 2005

Michael Bartels 29. Okt 2004

QT: Man will eben die eigene Streaming-Software, Server usw... verkaufen. Dazu braucht...

H.W. 28. Okt 2004

Alle USB-Geräte von einem Hersteller? Das war wohl nicht der Sinn des USB-STANDARDS ;)

Koolshen 27. Okt 2004

Apple hat, wie ich finde, gerade im Bereich der Notebooks in der Tat einiges zu bieten...

Sven Janssen 27. Okt 2004

Welches OS? OS9 ... oder OS X mit Kernel Extensions von Symantec. Beides ist unstabil bis...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /