Abo
  • Services:

Apple stellt den iPod Photo mit Farbdisplay vor

Sondermodell U2-Edition des iPods in Schwarz-Rot

Apple hat den iPod Photo vorgestellt, das neue Mitglied der iPod-Familie, mit dem sich das eigene Musik- und Fotoarchiv überallhin mitnehmen lässt. Der iPod Photo ist wie alle iPods mit einer Festplatte ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

iPod Photo
iPod Photo
Den Photo-iPod gibt es mit 40 und 60 GByte. Im Gegensatz zu den bisherigen iPods ist nun ein Farbdisplay samt Hintergrundbeleuchtung verbaut, das eine Bildschirmdiagonale von 2 Zoll und eine Auflösung von 220 x 176 Pixeln bietet. Das Gerät wiegt 181 Gramm.

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. LEONI AG, Zürich (Schweiz)

Das gesamte auf der Festplatte gespeicherte JPEG-Fotoarchiv lässt sich per Click Wheel durchblättern. Musik und Fotos lassen sich auf dem iPod Photo zudem zu Diashows kombinieren, die durch die TV-Out-Schnittstelle über ein Fernsehgerät oder einen Beamer präsentiert werden können. Seine erweiterte Batterielaufzeit erlaubt die Wiedergabe von bis zu 15 Stunden Musik oder von bis zu 5 Stunden Diashow. Nicht nur Fotos, sondern auch Album-Cover, Kalender und Adressen können in Farbe (maximal 65.000 Farben) dargestellt werden. Der iPod Photo kann gleichzeitig 25 Miniaturen von Fotos anzeigen. Diese Miniaturen lassen sich ebenso durchblättern wie Songtitel.

iPod Photo
iPod Photo
Mit der Auto-Sync-Technik lädt der iPod Photo die eigene digitale Musik- und Fotosammlung auf Wunsch auf den iPod und aktualisiert sie automatisch, wenn der iPod mit einem Mac oder PC per FireWire oder USB angeschlossen wird. Mac-Anwender können ihren iPod Photo mit der iPhoto-Bibliothek synchronisieren, Windows-Anwender mit ihrer Fotosammlung in Adobe Photoshop Elements, Photoshop Album oder dem "Eigene Bilder"-Verzeichnis. Die neu vorgestelle Version iTunes 4.7 unterstützt ebenfalls auf Mac- und Windows-Computern den Photo-iPod und integriert den iTunes Music Store.

U2-Edition
U2-Edition
Die neuen 40- und 60-GByte-iPod-Photo-Modelle sollen Anfang November für 529,- Euro bzw. 639,- Euro erhältlich sein. Im Lieferumfang des iPod Photo befinden sich ein Dock mit Audio- und Videoausgang, Kopfhörer, ein 1,4 Meter langes AV-Kabel, ein 1,2 Meter langes 30-Pin-auf-FireWire-Kabel, ein 1,2 Meter langes 30-Pin-auf-USB-Kabel, ein Netzteil, eine schwarze Tragetasche und eine CD mit iTunes 4.7 für Mac- und Windows-Computer.

Das ebenfalls neu vorgestelle Sondermodell U2 iPod entstand als Teil einer Partnerschaft zwischen Apple, U2 und der Universal Music Group (UMG). Die Gehäusefarbe ist in Schwarz gehalten, das Click-Wheel kontrastreich in einem kräftigem Rot. Auf der Rückseite sind die Unterschriften aller U2-Bandmitglieder eingraviert. Der "U2 iPod" verfügt über eine Batterielaufzeit von zwölf Stunden.

Der neue, 20 GByte fassende Special-Edition-"U2 iPod" soll ab Ende November für 379,- Euro im Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 102,46€ + Versand

westberlin 04. Aug 2005

Michael Bartels 29. Okt 2004

QT: Man will eben die eigene Streaming-Software, Server usw... verkaufen. Dazu braucht...

H.W. 28. Okt 2004

Alle USB-Geräte von einem Hersteller? Das war wohl nicht der Sinn des USB-STANDARDS ;)

Koolshen 27. Okt 2004

Apple hat, wie ich finde, gerade im Bereich der Notebooks in der Tat einiges zu bieten...

Sven Janssen 27. Okt 2004

Welches OS? OS9 ... oder OS X mit Kernel Extensions von Symantec. Beides ist unstabil bis...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /