Abo
  • Services:

Apple stellt den iPod Photo mit Farbdisplay vor

Sondermodell U2-Edition des iPods in Schwarz-Rot

Apple hat den iPod Photo vorgestellt, das neue Mitglied der iPod-Familie, mit dem sich das eigene Musik- und Fotoarchiv überallhin mitnehmen lässt. Der iPod Photo ist wie alle iPods mit einer Festplatte ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

iPod Photo
iPod Photo
Den Photo-iPod gibt es mit 40 und 60 GByte. Im Gegensatz zu den bisherigen iPods ist nun ein Farbdisplay samt Hintergrundbeleuchtung verbaut, das eine Bildschirmdiagonale von 2 Zoll und eine Auflösung von 220 x 176 Pixeln bietet. Das Gerät wiegt 181 Gramm.

Stellenmarkt
  1. Langendorf GmbH, Waltrop
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Das gesamte auf der Festplatte gespeicherte JPEG-Fotoarchiv lässt sich per Click Wheel durchblättern. Musik und Fotos lassen sich auf dem iPod Photo zudem zu Diashows kombinieren, die durch die TV-Out-Schnittstelle über ein Fernsehgerät oder einen Beamer präsentiert werden können. Seine erweiterte Batterielaufzeit erlaubt die Wiedergabe von bis zu 15 Stunden Musik oder von bis zu 5 Stunden Diashow. Nicht nur Fotos, sondern auch Album-Cover, Kalender und Adressen können in Farbe (maximal 65.000 Farben) dargestellt werden. Der iPod Photo kann gleichzeitig 25 Miniaturen von Fotos anzeigen. Diese Miniaturen lassen sich ebenso durchblättern wie Songtitel.

iPod Photo
iPod Photo
Mit der Auto-Sync-Technik lädt der iPod Photo die eigene digitale Musik- und Fotosammlung auf Wunsch auf den iPod und aktualisiert sie automatisch, wenn der iPod mit einem Mac oder PC per FireWire oder USB angeschlossen wird. Mac-Anwender können ihren iPod Photo mit der iPhoto-Bibliothek synchronisieren, Windows-Anwender mit ihrer Fotosammlung in Adobe Photoshop Elements, Photoshop Album oder dem "Eigene Bilder"-Verzeichnis. Die neu vorgestelle Version iTunes 4.7 unterstützt ebenfalls auf Mac- und Windows-Computern den Photo-iPod und integriert den iTunes Music Store.

U2-Edition
U2-Edition
Die neuen 40- und 60-GByte-iPod-Photo-Modelle sollen Anfang November für 529,- Euro bzw. 639,- Euro erhältlich sein. Im Lieferumfang des iPod Photo befinden sich ein Dock mit Audio- und Videoausgang, Kopfhörer, ein 1,4 Meter langes AV-Kabel, ein 1,2 Meter langes 30-Pin-auf-FireWire-Kabel, ein 1,2 Meter langes 30-Pin-auf-USB-Kabel, ein Netzteil, eine schwarze Tragetasche und eine CD mit iTunes 4.7 für Mac- und Windows-Computer.

Das ebenfalls neu vorgestelle Sondermodell U2 iPod entstand als Teil einer Partnerschaft zwischen Apple, U2 und der Universal Music Group (UMG). Die Gehäusefarbe ist in Schwarz gehalten, das Click-Wheel kontrastreich in einem kräftigem Rot. Auf der Rückseite sind die Unterschriften aller U2-Bandmitglieder eingraviert. Der "U2 iPod" verfügt über eine Batterielaufzeit von zwölf Stunden.

Der neue, 20 GByte fassende Special-Edition-"U2 iPod" soll ab Ende November für 379,- Euro im Apple Store und im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 499€
  4. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

westberlin 04. Aug 2005

Michael Bartels 29. Okt 2004

QT: Man will eben die eigene Streaming-Software, Server usw... verkaufen. Dazu braucht...

H.W. 28. Okt 2004

Alle USB-Geräte von einem Hersteller? Das war wohl nicht der Sinn des USB-STANDARDS ;)

Koolshen 27. Okt 2004

Apple hat, wie ich finde, gerade im Bereich der Notebooks in der Tat einiges zu bieten...

Sven Janssen 27. Okt 2004

Welches OS? OS9 ... oder OS X mit Kernel Extensions von Symantec. Beides ist unstabil bis...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /