Spieletest: Gametrak - Faustschläge in Richtung Fernseher

Spaßiges Zubehör für die PlayStation 2

Langweiliges Knöpfchendrücken war gestern, mittlerweile animiert immer mehr witziges Zubehör die Videospieler zu ausladenden Körperbewegungen: Entweder reckt man bei EyeToy seine Arme vor der Kamera, haut bei Donkey Konga auf die Trommeln oder greift mit Singstar zum Mikro. Mit dem Gametrak und dem Spiel Dark Wind wird es nun noch sportiver - hier darf nach Herzenslust Schattenboxen betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Gametrak inkl. Dark Wind
Gametrak inkl. Dark Wind
Beim Gametrak handelt es sich um einen recht ungewöhnlichen Controller, der zusammen mit dem Spiel Dark Wind im Paket für knapp 100 Euro verkauft wird und exklusiv für die PlayStation 2 erhältlich ist. Der Controller besteht aus einer Basiseinheit sowie einer kleinen Fußmatte und zwei Handschuhen. Die Installation ist recht simpel: Hat man die Basiseinheit an den USB-Port gestöpselt, werden die Fußmatte per Stecker und die Handschuhe über bewegliche Kabel mit der Basiseinheit verbunden - und schon kann es losgehen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Gametrak - Faustschläge in Richtung Fernseher
  2. Spieletest: Gametrak - Faustschläge in Richtung Fernseher

Gametrak #1
Gametrak #1
Der Herstellerr des Gametrak wirbt damit, dass dieser Controller Bewegungen deutlich präziser aufnimmt als jede Kamera - und stichelt damit recht offensichtlich gegen EyeToy. Tatsächlich bietet die Kabelkonstruktion aber auch wirklich eine präzisere Möglichkeit, die Aktionen des Spielers festzustellen - nicht nur Handbewegungen nach rechts und links, sondern auch nach vorne und hinten werden wahrgenommen. Zudem können auch Reaktionsgeschwindigkeit und Kraft der Bewegungen registriert werden.

Bevor man zum ersten Spiel ansetzt, wird zunächst eine kurze Kalibrierung vorgenommen, indem man die Handschuhe über dem Kopf verschränkt - so soll sichergestellt werden, dass unabhängig von Fernseherbreite und Aufstellposition des Gerätes sowie der Größe der jeweils spielenden Person immer ein perfektes Spielvergnügen sichergestellt ist. Um in Spielmenüs nach rechts oder links zu wechseln, bewegt man danach einfach die Hände in die jeweilige Richtung, Bestätigungen erfolgen durch simplen Tritt auf die Fußmatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Gametrak - Faustschläge in Richtung Fernseher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


*I C Q* 09. Nov 2004

Lt. Amazon (Suchbegriff "Body Pad") ist das Dingen ab dem 30.11.04 lieferbar! ICQ

PHE Ash 08. Nov 2004

Hi all Ich habe mir das gametrak sofort gekauft und ich bin überwältigt. das spiel macht...

Exquisit 01. Nov 2004

habe zwar das GT gekauft....aber das sieht wirklich vielversprechender aus....aber...

Exquisit 01. Nov 2004

"von wegen es erkennt ob man rechts, links oder gradeaus schlägt."



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Artikel
  1. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  2. Konami: Legendäre Story von Silent Hill wird offenbar neu erzählt
    Konami
    Legendäre Story von Silent Hill wird offenbar neu erzählt

    Die Handlung von Silent Hill 2 gilt als eine der besten Storys der Spielegeschichte. Nun gibt es handfeste Hinweise auf ein Remake.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /