Abo
  • Services:

IT der US-Armee enttäuscht im Irak

US-Truppen an der Front ohne Informationen

Der Krieg im Irak war für die USA nicht nur politisch ein Misserfolg: Auch die Hochrüstung der Armee mit modernster Überwachungs- und Kommunikationstechnik brachte enttäuschende Ergebnisse, berichtet das Technology Review.

Artikel veröffentlicht am ,

Die US-Truppen im Irak wurden von Technik unterstützt wie noch nie zuvor. Sensoren, Hitzedetektoren und Abhöreinrichtungen erfassten das ganze Land, schnelle Datenverbindungen sollten die Informationen zu den Soldaten bringen. Aber tatsächlich fiel ein entscheidender Knoten des US-Aufklärungsnetzes fast völlig aus: die Truppen an der Front. Das geht aus einem größtenteils geheimen Report des Think-Tanks Rand hervor, den Technology Review als Zusammenfassung einsehen konnte.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg
  2. über experteer GmbH, Franken/Bayern

Die Art, Kriege zu führen, verändert sich alle paar Jahrzehnte durch eine neue Technologie, eine neue Doktrin oder eine Kombination aus beiden. Die jüngste Revolution betreibt das Pentagon unter dem Begriff "Transformation der Streitkräfte": Modernste IT soll kleine Teams unterstützen. Den Irak-Krieg wollte die US-Armee als ersten großen Test von Informationstechnologie in der Kriegsführung nutzen. Doch als die Invasion begonnen hatte, wurden Pannen schnell zur Norm. Computersysteme zum Datenempfang hängten sich oft stundenlang auf. Obendrein funktionierten sie nur, wenn die Truppen sich nicht bewegten - und mehrmals wurden US-Einheiten angegriffen, während sie zum Datenabruf stoppten.

"Wir sind weit entfernt von der Vision der vollständigen Information. Es ist leicht zu erkennen, welchen Preis wir gezahlt hätten, wenn wir einen stärkeren Gegner gehabt hätten", sagte Owen Cote, stellvertretender Direktor des Security Studies Program am MIT, dem Magazin. So musste Oberstleutnant Ernest "Rock" Marcone, Bataillonskommandant der Dritten Infanteriedivision, bei einem entscheidenden Gefecht um eine Brücke zum Flughafen von Bagdad fast völlig ohne Informationen über Stärke und Position der Iraker auskommen.

Immerhin eine abgehörte Botschaft erreichte den Oberstleutnant: Eine einzelne irakische Brigade bewege sich in Richtung der Brücke. Kein Sensor und kein Netzwerk halfen ihm dabei, zu erkennen, dass nicht eine Brigade, sondern drei, dazu 25 bis 30 Panzer plus 70 bis 80 gepanzerte Transporte, Artillerie und zwischen 5.000 und 10.000 irakische Soldaten aus drei verschiedenen Richtungen auf ihn zurückten. "Wir wussten nichts davon, bis sie losgeschlagen haben", sagte Marcone. Dabei ist genau diese Art von konventioneller Schlagkraft eigentlich am leichtesten zu entdecken. Die Männer aus Marcones Bataillon wurden jedoch nicht durch Sensoren und Kommunikationstechnik geschützt, sondern schlicht durch Panzerung, so die etwas einsilbige Erklärung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 3,99€
  3. 26,99€
  4. (-50%) 13,99€

tock 30. Okt 2004

Bei www.freace.de gibt es dazu unter der Überschrift "Ihr habt euer Alibi verloren" einen...

:-) 29. Okt 2004

wem sagst du das? Du merkst ja an vielen Beiträgen hier, dass du nur auf taube Ohren stö...

Tock 29. Okt 2004

Studie zum Irak-Krieg: 100'000 Zivilisten tot irak Täglich Anschläge im Irak: Tödliche...

UTHER 28. Okt 2004

lol ich lache mich tot. 1. ich bin zivi 2. meine Infos über panzer habe ich sicherlich...

Michael - alt 28. Okt 2004

Volle Zustimmung. Es gibt ein interessantes Buch von David Wesdell: "Die pränatalen und...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /