Abo
  • IT-Karriere:

Eigener Preis für deutsche Spieleentwickler

Deutscher Entwicklerpreis 2004 wird am 12. November 2004 verliehen

Am 12. November 2004 soll der von den Aruba Studios ins Leben gerufene "Deutsche Entwicklerpreis" erstmalig an deutsche und deutschsprachige Spieleentwickler verliehen werden. Der Preis soll Entwicklerstudios unter anderem für besonders pfiffige, grafisch beeindruckende, gut vertonte, technisch raffinierte oder besonders gelungene Spielewelten auszeichnen und sich dabei ausdrücklich nicht an Verkaufserfolgen orientieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem soll der Deutsche Entwicklerpreis 2004 ein Jury- und Expertenpreis und ausdrücklich kein Publikumspreis sein, er folgt also mehr dem Konzept der erfolgreichen Oscar-Verleihung aus dem Film-Business. Nachdem eine Fachjury unter den eingereichten Spielen jeweils die Nominierungen vorgenommen hat, kann sich jeder, der in der deutschen Unterhaltungssoftware-Branche arbeitet, für die Wahl akkreditieren, an ihr teilnehmen und für seine Favoriten abstimmen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Um ein Spiel für die Wahl einzureichen, ist es notwendig, dass Entwickler oder Publisher die Spiele jeweils für genau benannte Kategorien anmelden. Hierzu stehen Online-Formulare zur Verfügung. Die Mitglieder einer Fachjury prüfen dann, ob das Spiel von deutschen/deutschsprachigen Entwicklern stammt, zwischen dem 15. Oktober 2003 und dem 14. Oktober 2004 auf dem deutschen Markt erhältlich gewesen, qualitativ hochwertig und somit zur Teilnahme berechtigt ist.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird in folgenden Kategorien vergeben:

- Bestes PC-Spiel/Vollpreis
- Bestes PC-Spiel/Midprice
- Bestes PC-Spiel/Casual
- Bestes Game-/Leveldesign
- Bestes Konsolenspiel/Beste Konvertierung
- Bestes Mobile Game
- Bestes Handheld Game
- Beste Story/Spielewelt
- Bestes Interface
- Bester Soundtrack/In-Game-Sound
- Beste Cutscenes/In-Game-Grafiken
- Beste Community-Betreuung (durch ein Studio)
- Beste(r) Spielecharakter(e)
- Preis für innovativste Technik (Jurypreis)
- Innovationspreis der Jury (Optional)
- Spezialpreis der Jury (Optional)

Zur 24-köpfigen Jury zählen unter anderem Entwickler von Massive, Radon Labs, Sunflowers, Ascaron, Phenomedia, aber auch Redakteure von Spielpublikationen wie Gamestar, PC Action und Krawall sowie Mitarbeiter von PR-Agenturen und Spieleentwicklerausbildern.

Der Award soll von nun an jährlich, jeweils im November an deutsche/deutschsprachige Entwicklerstudios vergeben werden, die im Zeitraum der letzten zwölf Monate ein Spiel in Deutschland auf den Markt gebracht haben. Die Nominierungen für den Deutschen Entwicklerpreis 2004 sollen am 1. November 2004 den akkreditierten Mitgliedern der Spielebranche präsentiert werden, die dann bis zum Donnerstag, dem 11. November um 23.59 Uhr Zeit haben, ihre Beurteilungen abzugeben. Am 12. November 2004 werden die Gewinner dann abends bekannt gegeben - der erste Platz erhält jeweils eine Trophäe, die Plätze 2 und 3 eine Auszeichnung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

wetterumschwung 27. Okt 2004

Da fehlt aber der Preis für die größten Softwaregurken... Den hätte Ascaron schon sicher...

raWdoG 26. Okt 2004

Ah sorry! Habe leider gegoogelt und bin bei "The moment of silence" bei Digital Jesters...

RoloColo 26. Okt 2004

Yo, gar keine Zweifel, alles andere würde am Award Zweifel aufkommen lassen... FarCry ist...

Robert 26. Okt 2004

@all, danke für die Aufklärung, ich hatte nicht gewuß dass all diese Spiele aus...

weigo 26. Okt 2004

Die sind alle aus Deutschland. Interessant das es wohl Leute gibt, die nicht mal wissen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /