Abo
  • Services:

Eigener Preis für deutsche Spieleentwickler

Deutscher Entwicklerpreis 2004 wird am 12. November 2004 verliehen

Am 12. November 2004 soll der von den Aruba Studios ins Leben gerufene "Deutsche Entwicklerpreis" erstmalig an deutsche und deutschsprachige Spieleentwickler verliehen werden. Der Preis soll Entwicklerstudios unter anderem für besonders pfiffige, grafisch beeindruckende, gut vertonte, technisch raffinierte oder besonders gelungene Spielewelten auszeichnen und sich dabei ausdrücklich nicht an Verkaufserfolgen orientieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem soll der Deutsche Entwicklerpreis 2004 ein Jury- und Expertenpreis und ausdrücklich kein Publikumspreis sein, er folgt also mehr dem Konzept der erfolgreichen Oscar-Verleihung aus dem Film-Business. Nachdem eine Fachjury unter den eingereichten Spielen jeweils die Nominierungen vorgenommen hat, kann sich jeder, der in der deutschen Unterhaltungssoftware-Branche arbeitet, für die Wahl akkreditieren, an ihr teilnehmen und für seine Favoriten abstimmen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Um ein Spiel für die Wahl einzureichen, ist es notwendig, dass Entwickler oder Publisher die Spiele jeweils für genau benannte Kategorien anmelden. Hierzu stehen Online-Formulare zur Verfügung. Die Mitglieder einer Fachjury prüfen dann, ob das Spiel von deutschen/deutschsprachigen Entwicklern stammt, zwischen dem 15. Oktober 2003 und dem 14. Oktober 2004 auf dem deutschen Markt erhältlich gewesen, qualitativ hochwertig und somit zur Teilnahme berechtigt ist.

Der Deutsche Entwicklerpreis wird in folgenden Kategorien vergeben:

- Bestes PC-Spiel/Vollpreis
- Bestes PC-Spiel/Midprice
- Bestes PC-Spiel/Casual
- Bestes Game-/Leveldesign
- Bestes Konsolenspiel/Beste Konvertierung
- Bestes Mobile Game
- Bestes Handheld Game
- Beste Story/Spielewelt
- Bestes Interface
- Bester Soundtrack/In-Game-Sound
- Beste Cutscenes/In-Game-Grafiken
- Beste Community-Betreuung (durch ein Studio)
- Beste(r) Spielecharakter(e)
- Preis für innovativste Technik (Jurypreis)
- Innovationspreis der Jury (Optional)
- Spezialpreis der Jury (Optional)

Zur 24-köpfigen Jury zählen unter anderem Entwickler von Massive, Radon Labs, Sunflowers, Ascaron, Phenomedia, aber auch Redakteure von Spielpublikationen wie Gamestar, PC Action und Krawall sowie Mitarbeiter von PR-Agenturen und Spieleentwicklerausbildern.

Der Award soll von nun an jährlich, jeweils im November an deutsche/deutschsprachige Entwicklerstudios vergeben werden, die im Zeitraum der letzten zwölf Monate ein Spiel in Deutschland auf den Markt gebracht haben. Die Nominierungen für den Deutschen Entwicklerpreis 2004 sollen am 1. November 2004 den akkreditierten Mitgliedern der Spielebranche präsentiert werden, die dann bis zum Donnerstag, dem 11. November um 23.59 Uhr Zeit haben, ihre Beurteilungen abzugeben. Am 12. November 2004 werden die Gewinner dann abends bekannt gegeben - der erste Platz erhält jeweils eine Trophäe, die Plätze 2 und 3 eine Auszeichnung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 915€ + Versand

wetterumschwung 27. Okt 2004

Da fehlt aber der Preis für die größten Softwaregurken... Den hätte Ascaron schon sicher...

raWdoG 26. Okt 2004

Ah sorry! Habe leider gegoogelt und bin bei "The moment of silence" bei Digital Jesters...

RoloColo 26. Okt 2004

Yo, gar keine Zweifel, alles andere würde am Award Zweifel aufkommen lassen... FarCry ist...

Robert 26. Okt 2004

@all, danke für die Aufklärung, ich hatte nicht gewuß dass all diese Spiele aus...

weigo 26. Okt 2004

Die sind alle aus Deutschland. Interessant das es wohl Leute gibt, die nicht mal wissen...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /