Abo
  • Services:

Vodafone mit Privatkundentarif für BlackBerry

Automatischer E-Mail-Empfang über Push-Service für rund 20,- Euro im Monat

Vodafone bietet jetzt eine weitere Tarifoption für den BlackBerry an, die sich speziell an Privatnutzer oder Geschäftskunden mit einem geringen bis mittleren E-Mail-Aufkommen richtet. Die neue Tarifoption "Vodafone-BlackBerry L" ist für unter 20,- Euro im Monat zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Im monatlichen Inklusivpreis von 19,72 Euro ist bei "BlackBerry L" der Basispreis für den E-Mail Push-Service bereits enthalten sowie ein E-Mail-Aufkommen von bis zu 2 Megabyte im deutschen Vodafone-Netz. Sollte das Inklusivvolumen nicht ausreichen, werden für jedes weitere übertragene Megabyte Daten im deutschen Vodafone-Netz 3,83 Euro berechnet. BlackBerry teilt E-Mails in Pakete von 2 KByte auf, so dass auch bei eingehenden E-Mails mit großen Attachments nicht zwingend auch hoher Traffic entsteht.

Stellenmarkt
  1. PONTON GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Nutzern des BlackBerry-Dienstes von Vodafone werden eingehende E-Mails automatisch auf ihr BlackBerry-Handheld übertragen. Ein manuelles Abfragen der Mails ist nicht nötig. Dabei können bis zu zehn bestehende E-Mail-Adressen via POP3, IMAP4, AOL, MSN und Lotus Notes genutzt werden. Wahlweise lässt sich auch eine neue E-Mail-Adresse für BlackBerry von Vodafone einrichten.

Neben der Einsteigeroption BlackBerry L bietet Vodafone die Tarifoption BlackBerry XL zu einem Preis von 29,- Euro zusätzlich pro Monat an. Die Tarifoption Vodafone-BlackBerry International bietet über den nationalen E-Mail-Verkehr hinaus zusätzlich ein Inklusivvolumen von 3 MByte für den E-Mailverkehr in andere westeuropäische Vodafone-Netze. Alle BlackBerry-Tarife haben eine Mindestlaufzeit von drei Monaten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 49,95€
  3. (-52%) 13,33€

Beowulf 26. Okt 2004

jupp Dich kostet das nix, aber Deine Firma die diesen 0800er Service kaufen muss ;-)

C2 26. Okt 2004

Da bin ich froh, dass mein Remotezugang eine 0800er-Einwahl hat und somit im Hotel keine...

Frost 26. Okt 2004

Ich denke bei E-Mail Push immer an die kleinen sms kiddies die ihre eltern in den ruin...

Calimero 26. Okt 2004

Man müsste man den T-Com-Tarif nachschauen, aber ich bin sehr sicher, dass auch dort nur...

Calimero 26. Okt 2004

Denke mal, man kann o2-Wap-Mailempfang ja nicht mit Blackberry vergleichen. Nur bei...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /