Abo
  • Services:

Woozy Numbat: Zählt Linus bald rückwärts?

Linux 2.6.10-rc1 - Vorabversionen heißen künftig immer "-rcX"

Linus Torvalds hat jetzt kurz nach Erscheinen von Linux 2.6.9 mit Linux 2.6.10-rc1 eine erste Version des kommenden Linux-Kernel veröffentlicht. Interessant ist vor allem die Benennung als Release Candidate, mit der Torvalds auf die Diskussion um die Namensgebung der Vorabversionen des Linux-Kernels reagiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Er habe auf Grund der Diskussionen um die Namensgebung von Linux 2.6.9 lange und hart über den Namen für die neue Version nachgedacht "oder in anderen Worten: Ich trank Bier, guckte Fernsehen. Mmmmh ... Donuts", so Torvalds in einer E-Mail. "Sollte die neue Version nun '-rc1' oder '-pre1' heißen, um zu zeigen, dass die Qualität noch nicht für eine Veröffentlichung ausreicht? Oder sollte ich es machen wie die Raketen-Wissenschaftler und rückwärts statt aufwärts zählen? Sollten die Namen mit den Wochentagen zusammenhängen, an denen das Release erscheint?", spielt Torvalds die Bedeutung der Namensgebung herunter.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Als Konsequenz daraus heißen neue Versionen künftig "-rcX", denn er, so Torvalds, habe keine Ahnung, an welcher Stelle ein "pre" zu einem "rc" wird oder wann gar ein "final Release".

"Um nun mein armes Hirn nicht zu überfordern, werde ich sie alle einfach als -rc-Versionen bezeichnen und hoffe, die Entwickler sehen das als Zeichen dafür, dass neue Dinge integriert wurden", erklärt Torvalds seine Entscheidung.

Neu in Linux 2.6.10-rc1 sind vor allem einige Patches, die es nicht mehr in Linux 2.6.9 geschafft haben und Verbesserungen in den Bereichen Netzwerk samt Treibern, SATA, Bluetooth und SCSI bringen.

Auch den Codenamen des Kernels änderte Torvalds: Aus "Zonked Quokka" wurde nun "Woozy Numbat".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

irgendwer 27. Okt 2004

ich halte es eher für ein gutes zeichen, dass er erkannt hat, dass ein final sich nich so...

anybody 26. Okt 2004

Gibts schon! Bei lwn.net steht desöfteren auch was zum Kernel drin ! Aber ich gebe zu...

Shyru 26. Okt 2004

So richtig Publicity-Tauglich ist das hier auch nicht: http://www.kerneltrap.org ... aber...

Jens 26. Okt 2004

Du hast das Prinzip falsch verstanden. Ein normaler Nutzer kommt mit Linux gar nicht in...

Plasma 26. Okt 2004

Hey, verlinkt die Wiki-Seiten doch wenigstens in der deutschen Version :-P


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /