Abo
  • Services:

Everquest II - Online-Rollenspiel startet in Kürze (Update)

Fast gleichzeitige Auslieferung in den USA und Europa

Sony Online Entertainment (SOE) hat bekannt gegeben, dass der Nachfolger des Online-Rollenspiels Everquest am 8. November 2004 in den USA und drei Tage später auch in Europa starten wird. Everquest II soll nicht nur mit besserer 3D-Grafik und besserem Gameplay, sondern auch mit umfassender Sprachausgabe aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
SOE meint, dass EverQuest II die realistischste 3D-Grafik aller bisher erschienenen Online-Rollenspiele bietet und die verwendete 3D-Engine auch mit Hardware mithalten soll, die in den nächsten paar Jahren auf den Markt kommt. Allerdings gibt es durchaus auch Kritik an der neuen Grafik, da die Charaktere mitunter aussehen, als ob sie aus Plastik gegossen wurden. Als erstes Online-Rollenspiel wartet Everquest II mit einer Sprachausgabe für Nicht-Spieler-Charaktere auf - über 70.000 gesprochene Dialogzeilen sollen der Welt von Norrath mehr Leben einhauchen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. awinia gmbh, Freiburg

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Das Wichtigste aber sind nicht Grafik oder Sound, sondern das Gameplay. Hier soll Everquest II einige Verbesserungen gegenüber dem ersten Teil mit sich bringen. SOE verspricht mehr Spaß für alle Arten von Spielern, vom Hardcore-Gamer bis zum Neueinsteiger und vom Gruppen- bis zum Einzelspieler. Bleibt zu hoffen, dass Everquest II sich von Everquest und auch Star Wars Galaxies vom Spielspaß wirklich wird abheben können - die meisten Online-Rollenspiele verlieren nach einigen Wochen ihren Reiz, wenn die Aufgaben stets die gleichen bleiben und die Aktivitäten der Spieler keinerlei Auswirkung auf das Spielgeschehen haben.

Screenshot #3 (PC)
Screenshot #3 (PC)
"Nach mehr als vier Jahren der Entwicklung ist die Wartezeit für Everquest II nun fast vorbei", so John Smedley, Präsident von Sony Online Entertainment. "Wir haben viel in die Entwicklung des Spiels investiert, um sicherzustellen, dass Everquest II die höchsten Produktionswerte aller bisher produzierten Onlinespiele aufweist. Wir wollen unseren Spielern ein Spiel liefern, das ihnen eine zuvor nie erlebte Erfahrung vermittelt."

Screenshot #4 (PC)
Screenshot #4 (PC)
EverQuest II wird - anders als von SOE erst angegeben - nicht ganz zeitgleich in den USA (8. November 2004) und Europa (11. November 2004) in den Handel kommen. Das Spiel wird in drei Versionen angeboten, die jeweils 30 Tage Spielzeit beinhalten: Die CD- und DVD-Version des Spiels unterscheiden sich nicht, beide werden für rund 50,- US-Dollar bzw. 45,- Euro verkauft und enthalten je einen Everquest-II-Sammelgegenstand und einen In-Game-Ausrüstungsgegenstand.

Die nur in beschränkter Stückzahl zu habende EverQuest II Collector's Edition auf DVD für 90,- US-Dollar bringt zusätzlich Gemälde mit Everquest-II-Landschaften, redende, magische Statuen mit den Stimmen von Heather Graham und Christopher Lee sowie ein exklusives Drachen-Baby als Haustier - alles Objekte, die dem Spieler im Spiel zur Verfügung stehen. Als physisch existierende Beilagen gibt es ein Everquest-II-Kunstbuch, eine Bonus-DVD mit Trailern, Gameplay-Videos und Behind-the-Scenes-Videos, eine Soundtrack-CD, eine Sammler-Münze in Samtbörse, eine Textil-Landkarte von Norrath und zwei Poster. In Deutschland vertreibt der Online-Händler Amazon.de die Limited Edition exklusiv für rund 50,- Euro, was im Vergleich zum US-Preis sehr günstig erscheint.

Everquest II kostet pro Monat 14,99 US-Dollar bzw. 13,49 Euro und ist damit deutlich teurer als der Vorgänger, für den man 12,95 US-Dollar pro Monat zahlen muss. Europäischen Spielern steht neben der Kreditkarte auch die einfache Überweisungen zur Verfügung, wie SOEs europäischer Partner Ubi Soft bekannt gab. In den USA und erstmals auch in Europa sind für Everquest und Everquest II auch über den Handel verkaufte Prepaid-Karten für 30 und 90 Tage verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sorci 27. Okt 2004

Sorry, einen kleinen fehler hat eure meldung noch, es gib nicht CD und DVD Versionen, es...

Bismarck 27. Okt 2004

. Everquest1 mein ich natürlich

Bismarck 27. Okt 2004

Ich hab zwar eine Kreditkarte, dennoch wär es schön auch andere Zahlungsoptionen zur...

ip (Golem.de) 27. Okt 2004

danke für den Hinweis :-) Fehlerhafte Angabe wurde korrigiert. Gemeint waren natürlich...

grind 26. Okt 2004

"Und da dacht ich mir, das erzählste dem grind mal, da freut er sich :-)" ja ja, freu...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /