Abo
  • Services:

Studie: Linux sicherer als Windows

Mehr kritische Sicherheitslücken in Windows

Der Linux-Journalist Nicholas Petreley hat in einem Security-Report die Sicherheit von Linux und Windows verglichen. Dabei wurden der Microsoft Windows Server 2003 und Red Hat Enterprise Linux AS v.3 verglichen, wobei Linux in Sachen Sicherheit nach Einschätzung von Petreley klar die Nase vorn hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Petreley zog verschiedene Variablen in seine Analyse mit ein, neben dem Schadenspotenzial und der Zahl der kritischen Sicherheitslücken spielen auch die Fragen, wie leicht sich eine Sicherheitslücke ausnutzen lässt und welcher Zugang zum System notwendig ist, eine Rolle.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. BWI GmbH, Bonn-Beuel

Laut Petreley stuft Microsoft nach eigenen Kriterien rund 38 Prozent der zuletzt bekannt gewordenen Sicherheitslücken als kritisch ein, bei Red Hat sind es nur 10 Prozent. Würde man auf beiden Seiten die gleichen hohen Standards anwenden, stiege die Zahl der kritischen Sicherheitslücken bei Windows auf 50 Prozent.

Für Petreley ein klarer Beweis, dass die Behauptung, Windows sei sicherer als Linux, nicht haltbar ist. Er bemüht sich daher, mit einigen typischen Argumenten, die die Sicherheit von Open-Source-Software prinzipiell in Zweifel ziehen, aufzuräumen. Die aus seiner Sicht höhere Sicherheit von Linux im Vergleich zu Windows beruhe auch auf konzeptuellen Unterschieden zwischen den beiden Systemen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. für 2€ (nur für Neukunden)
  4. 10,95€

(k... 09. Nov 2004

na das ist ja mal ganz was neues.... wer hätte das gedacht??

Eastman 27. Okt 2004

Du dir müssen kaufen tüte Deutsch, mir auch geholfen haben sher... Hey das kann doch wohl...

Michael - alt 26. Okt 2004

unix -> DOS (abgeleitet aus 64k part aus Unix) -> Windows. -> Linux (nicht nur 64k) aha...

Huh? 26. Okt 2004

Lol, ich hätte nicht erwartet, dass irgendjemand das ernst nimmt.

Fräger 26. Okt 2004

Dann entschuldige ich mich natürlich. =)


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

    •  /