Abo
  • Services:

millin Verlag übernimmt Suse Press

Nicolaus Millin gründet eigenen Verlag

Nicolaus Millin, Vater, Initiator und langjähriger Leiter des Suse-eigenen Verlags Suse Press, hat einen neuen Verlag gegründet, der das Produktportfolio von Suse Press übernimmt. Bereits zum 1. Oktober 2004 hat der millin Verlag das Produkt-Portfolio von Suse Press übernommen, um es in eigener Regie, unabhängig von einem bestimmten Linux-Distributor, weiterzuentwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die meisten aktuell lieferbaren Titel, die noch unter dem Label von Suse Press laufen, werden vom neuen millin Verlag weiter angeboten. Als erstes neues Werk will der millin Verlages in Kürze die dritte erweiterte und aktualisierte Auflage des bisher bei Suse Press erschienenen Firewall-Buches von Wolfgang Barth auf den Markt bringen. Es sollen aber auch noch weitere Neuerscheinungen in diesem Jahr folgen.

Nicolaus Millin hat sich mit seinem Verlag zum Ziel gesetzt, "allen Linux-Interessierten praxisnahes Know-how aus erster Hand zu bieten: kompetente und aktuelle Literatur rund um das Betriebssystem und seine Anwendungen für Ein- und Umsteiger, Profis und Experten".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /